Was ist Kader - Kapitalismus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kader: Bei Wikipedia:

"Der Ausdruck

Kader

... bezeichnete ursprünglich eine besondere Gruppe militärischer Vorgesetzter. Heute wird der Begriff auf besonders qualifizierte bzw. geschulte Führungskräfte in Politik und Industrie angewendet, die oftmals innerhalb der jeweiligen Organisation rekrutiert werden.

Im politischen Sprachgebrauch der UdSSR und ihrer Satellitenstaaten (darunter in der DDR) bezeichnete der Begriff besonders vertrauenswürdige Führungskräfte für die Partei. So wird eine Kaderpartei von den ausgewählten Kadern geführt. Später wurde der Begriff verallgemeinert auf Personal allgemein."

Wenn der Begriff im Zusammenhang mit China auftaucht, dann soll er wohl die Besonderheit des chinesischen Sozialismus zum Ausdruck bringen, da das Land noch von der kommunistischen Partei und ihrem Kader beherrscht wird, andererseits aber starke Anleihen an westlichen Formen des Kapitalismus gemacht wurden wie Privateigentum an Produktionsmitteln, die neue Schicht der Millionäre und des Finanzkapitals. Die zuletzt aufgetretenen Wirtschaftsprobleme waren vor allem Probleme der staatlich geführten Großproduktionen, was dazu führt, dass sie immer mehr den Parteikadern entzogen und mehr privatisiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Wirtschaft, bei der (nicht wie im "klassischen Kapitalismus") Privatunternehmer oder AGs die Richtung bestimmen, die Gewinne vereinnahmen und Arbeitskräfte ausbeuten sondern das "Parteibonzen", also Kader (hier der KP) tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung