Frage von Chrisiheli, 62

Was ist Idealismus?

Kann mir jemand diesen Begriff erklären, ich verstehe die ganzen Erklärungen im Internet nicht.

Antwort
von eleteroj, 36

Idealismus - Materialismus waren philosophische Antworten auf das Verhältnis von Bewusstsein und Sein.
Materialisten wie Feuerbach, Marx oder Friedrich Engels, sagten: das (objektive, vom Geist unabhängige) Sein produziert und bestimmt das Bewusstsein.
Idealisten wie Hegel sagten, das Bewusstsein (die Idee, der Geist, die Geisteshaltung) gestaltet das Sein.
In der modernen Philosophie wird diese Frage nicht mehr ganz so antagonistisch diskutiert: man geht eher von einem dialektischen Wechselspiel zwischen Sein und Bewusstsein aus, und untersucht den jeweiligen Einzelfall, statt dogmatisch-scholastisch entweder der Idee oder dem Sein die Verursacherrolle zuzuschreiben.

Antwort
von Nashota, 38

Ideale sind meist Träume von unerreichbarer Perfektion oder dass etwas glorifiziert wird, was nicht den Realitäten entspricht oder gar nicht gewollt wird, wenn man insbesondere Menschen auf einen Sockel stellt.

Antwort
von Mirse87, 26

Ein Idealist hat eine ganz bestimmte (für ihn perfekte) Vorstellung von der Welt.
Zum Beispiel "Weltfrieden". Für diese Vorstellung setzt er sich mit aller Macht ein.
Oft verliert er dabei die Tatsachen aus den Augen und redet sich die Welt schön.

Einer der bekanntesten Idealisten war zum Beispiel Karl Marx. Er hat eine Wunschvorstellung von der Gesellschaft gehabt und vertreten, welche utopisch war.

Idealismus ist somit eine nicht-rationale Art, seine schönen Ideale zu vertreten. Sozusagen eine schöne Vorstellung unter ausser acht lassen der praktischen Vernunft.

Ideal (von altgriechisch idéaGestalt, Urbild) Es ist der Inbegriff für ein Vollkommenheitsmuster.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community