Was ist hypotetisch gesehen ein Wurmloch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur Antwort von Shinjischneider schreibe ich folgendes: 

Ein schwarzes Loch braucht keinen Ausgang. Schwarze Löcher wurden schon einige nachgewiesen, aber noch nie wurde auch nur ein einziges weißes Loch nachgewiesen und ebenso wenig wurden Wurmlöcher nachgewiesen. Schwarze Löcher kann man aufgrund der Emissionen an elektromagnetischen Wellen aus der Akkretionsscheibe in ihrer Nähe und anhand des Gravitationslinseneffekts von sichtbaren Objekten optisch nahe oder hinter ihnen nachweisen. 

Was Wurmlöcher angeht, gibt es, soweit ich informiert bin, verschiedene Ansichten, aber, soweit mir bekannt, handelt es sich auf jeden Fall nur um Hypothesen - aber das war über viele Jahrzehnte auch bei Schwarzen Löchern so, dass die entsprechenden Annahmen nur auf mathematischen Grundlagen basierten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun direkt zur Frage und der Fragebeschreibung:

Ein Wurmloch ist, wie bereits geantwortet wurde, eine hypothetische Verbindung zwischen zwei weit voneinander entfernten Punkten und stellt gewissermaßen eine Abkürzung dar, indem die Raumzeit zwischen den entfernten Punkten umgangen wird. Die Annahme schließt jedoch mit ein, dass ein Wurmloch sehr instabil ist und kollabieren dürfte, sobald etwas mit einer Masse in dieses Wurmloch eintritt.

Ein Schwarzes Loch hingegen ist eigentlich kein Loch, sondern eine Region, welche aufgrund der Eigenschaften einer Singularität, also einem hypothetischen Gebilde mit einer enormen Masse und keinem Volumen (also eigentlich unendlich klein ist) und daher mit einer eigentlich unendlich großen Dichte. Die Gravitation dieses Objekts ist derart groß, dass es in einer Region um sich herum die Raumzeit derart krümmt, dass von einer gewissen Distanz aus, sobald diese unterschritten wird, nicht einmal mehr das Licht entkommen kann. 

Während man sich also ein Wurmloch quasi als einen Tunnel vorstellen kann, der beispielsweise durch einen Berg führt und so einen langen Weg durch einen kurzen ersetzt, handelt es sich bei einem Schwarzen Loch mitnichten um ein wirkliches Loch, sondern nur um ein Objekt, dessen Oberfläche unter dem Radius kollabiert ist, welcher der Grenze entspricht, von welcher an, aufgrund seiner Masse selbst Licht diesem nicht mehr entkommen kann. Theoretisch haben auch die Sonne und die Erde, eigentlich sogar jedes Atom solch einen Radius, doch sind diese wesentlich größer als ihr jeweiliger Radius basierend auf ihrer Masse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von egla666
30.10.2015, 19:45

ich stell mir schwarze löche so vor das sie ne delle in der raumzeit verursachen.. eig. verursacht ja jedes objekt mit masse ne kleine delle der raumzeit. schwarze löcher sind halt mega schwer so das es komplett den raumzeit krümmt .. die erde hat ja auch ne krümmung darum kreist der mond auch um die erde.. hab ich es richtig verstanden?

0

Auch wenn einige Wissenschaftler von sowas schwafeln, weil sie anscheinend unter einer schweren Kameraabhängigkeit leiden - ist das keine Theorie oder Hypothese, sondern reinste Spekulation.

Science FIction halt, genau so fundiert wie das Beamen.
Und genau so inkonsequent.
Wenn alle Crewmitglieder mal im "Musterpuffer" waren, warum regeneriert man sie nicht daraus, anstatt sie mit militärischen Ehren zu begraben - vielmehr zu beallen?

Es ist bislang noch keine Idee erfunden, wie man aus einem Schwarzen Loch rauskommt. Denn es ist nicht nur ein tiefes Loch, sondern eine Raumzeitkrümmung. Am Schwarzsschildradius steht sie Zeit still, von außen betrachtet.
Rein phantastisch spricht nicht dagegen, von 2 Unendlichkeiten die Differenz zu bilden.
Aber auch dann dauert es unendlich lange, bis man aus dem Wurmloch raus kommt.
Also Jacke wie Hose, außer vielleicht, man macht sich vom "Zeitpunkt" des Urknalls auf den Weg, wo sich all die Wurmlöcher treffen.
Aber da ging es recht ungemütlich zu, was man so hört.

Ein Schwarzes Loch ist auch keine wohnliche Umgebung. Rechne mal die Gezeitenkräfte aus. Spaghetti esse ich lieber, als zu einem zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Wurmloch wird eine hypothetische Verbindung zwischen zwei Orten der Raumzeit bezeichnet: http://i.space.com/images/i/000/028/510/i02/shutterstock_25016035.jpg?1367271990 Es ist nicht bewiesen, ob Wurmlöcher existieren und wenn, dann wären sie wahrscheinlich sehr instabil. Womöglich könnte man nicht mal Informationen in Form von Licht oder Radiowellen hindurchschicken, ohne einen Kollaps zu vermeiden. Es gibt einen Haufen von verschiedenen Beschreibungen zu Wurmlöcher. Manche Wissenschafter behaupten, dass im Zentrum von schwarzen Löchern Wurmlöcher existieren, die in ein anderes Universum führen. Andere sind der Meinung, dass sich Wurmlöcher in der Quantenwelt spontan öffnen und schließen. Es ist nichts über diese Objekte bekannt, und seit dem sie Albert Einstein und Nathan Rosen 1935 mathematisch beschrieben, gab es viele Diskussionen über deren theoretische Möglichkeit. In populärwissenschaftlicher Literatur stößt man auf sehr viele Bücher, die dieses Thema behandeln. Letztlich bleibt es aber sehr fraglich. Es gibt übrigens auch Theorien von schwarzen Löchern (Kerr-Löcher, glaube ich), die von rotierenden Singularitäten ausgehen, die einen Durchtritt durch ein schwarzes Loch erlauben. Allerdings ist auch dies nicht bewiesen und es könnten natürlich auch bei einem Wurmloch extreme Gravitationskräfte auftreten, die eine Passage unmöglich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Discipulus77
30.10.2015, 17:27

In der populärwissenschaftlichen Literatur stößt man oft auch auf den Begriff der "Negativen Energie", um Wurmlöcher offen zu halten. Aber über diese ist bislang nur wenig bekannt, vielleicht wird sie auch nur so oft erwähnt, weil es auf den Leser einen Eindruck von Science-Fiction erweckt(?).

0

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-der-unterschied-zwischen-einem-schwarzen-loch-und-einem-Wurmloch

Im Grunde genommen ist es folgendermassen.

Ein schwarzes Loch ist genau das. Ein Loch von extremer Gravität die alles um sich herum anzieht. Man ist sich nicht einmal sicher, ob es überhaupt einen Ausgang gibt.

Ein Wurmloch ist eine Verbindung von zwei extrem weit entfernten Punkten im Raum (eventuell sogar Zeit) -Gefüge und wurde bisher nie bewiesen.

Um es einfach zu erklären. Wenn Du mit einem Raumschiff in ein schwarzes Loch fliegst, wird das Schiff von den wirkenden Kräften auseinander gerissen oder zusammen gequetscht.
Wenn Du mit einem Raumschiff in ein Wurmloch fliegst, landest Du plötzlich Millionen von Lichtjahre entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung