Frage von etNNet2, 68

Was ist Hirnholz?

Ich bin gerade beim Lernen für meine Schulaufgabe in Werken über den Begriff Hirnholz gestolpert. Da ich (10. Klasse) diesen Begriff noch nie gehört habe, ist er wohl nicht sehr wichtig. Trotzdem würde ich gerne wissen, was das ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schmidtmechau, 31

Hallo etNNet2,
Wenn ein Brett oder Balken aus einem Baum geschnitten wird, dann hat dies vier Seiten, die der Längsrichtung des Baumes entsprechen, - dies nennt man Langholz - und 2 Querseiten, auf denen man die Jahresringe erkennen kann, und wo die Fasern des Holzes abgekappt sind. Das ist das Hirn- oder Stirnholz.

Das gilt übrigens für jede Holz- bzw. Baumart. Selbst Bambus hat lang- und Hirnholz.

Die Hirnholzseite lässt sich sehr viel schlechter verleimen, Schrauben oder Nägel halten schlechter darin, als im Langholz, dafür ist die Hirnholzfläche sehr viel Abriebfester und strapazierfähiger, weswegen man es z.B. als Fußbodenbelag in Form des Holzpflasters verwendet.

Gruß Friedemann

Kommentar von schmidtmechau ,

Vielen Dank für den Stern!

Antwort
von rudelmoinmoin, 41

das ist dann zu sehe wenn man ein Baum/Brett quer durchschneidet und drauf sieht 

Antwort
von Posaunist, 29

Lies hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hirnholz

Antwort
von 123phil, 18

Hirnholz,Stirnholz ist das selbe.Das Holz wo du die Jahresringe siehst. zB.Baumscheibe.

Antwort
von DrStrosmajer, 31

Das ist bei manchen Laubholzarten, z.B. bei Eiche, der innere Teil des Stammes. Es ist der härteste Holzanteil des Stammes.


Kommentar von rudelmoinmoin ,

beides ist falsch, >Das ist bei manchen Laubholzarten< nein bei jedem Baum, es ist nicht das >Es ist der härteste Holzanteil< nein da hält keine Schraube/Nagel drin, im Hirnholz

Kommentar von Posaunist ,

Das ist bei manchen Laubholzarten, z.B. bei Eiche, der innere Teil des Stammes.

Falsch, was Du meinst ist das Kernholz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community