Frage von General001, 34

Was ist hier das Objekt zum Gerundium?

Itaque deus viro tribuisse dicitur potestatem patiendi aestum et frigus et omnes labores pacis et belli.

Patiendi ist das Gerundium.
Aber was ist das Objekt dazu?
Potestatem oder aestum et frigus et omnes labores

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraculix84, Community-Experte für Grammatik, Latein, Schule, ..., 12

Zu patiendi gehören 3 Objekte, die hier eine Aufzählung darstellen:

1) aestum (Akk Sg)
2) frigus (Akk Sg)
3) omnes labores pacis et belli (Akk Pl mit zwei Genitiv-Attributen)

LG
MCX

Kommentar von General001 ,

Und warum ist es nicht potestatem?

Kommentar von Miraculix84 ,

potestatem ist schon das Akkusativ-Objekt zu tribuisse.


=> Was wurde dem Mann angeblich zugeteilt?

=> Die Fähigkeit (potestatem) des Ertragens (patiendi) von ... 3Objekte.


Du kannst das dem Wort aber nicht ansehen. Das kannst du nur durch Probieren herausbekommen. :) Insofern war deine Frage sehr berechtigt. :)

Mein Griechisch-Dozent hat da mal ein sehr wahres Wort gesprochen: "Das Schwierige an Griechisch (und Latein) ist, dass man eigentlich erst wissen muss, was der Satz heißt, bevor man ihn übersetzen kann". ;) Da ist viel Wahres dran. Also lass dich nicht entmutigen!


LG
MCX

Kommentar von General001 ,

Also, da potestatem schon vergeben ist, muss es aestum... sein, oder?

Kommentar von Miraculix84 ,

Ja, das kann man so sagen.

Kommentar von General001 ,

Wie ist es bei diesem Satz? Agricolae labores ferendo fatigati erant?

Kommentar von Miraculix84 ,

labores = Akk-Obj zu ferendo

=> Die Bauern waren ermüdet durch das "die Arbeiten Ertragen".

LG
MCX

Kommentar von General001 ,

Aber hierfür muss man den Satz schon übersetzt haben? Wie du oben gesagt hast.

Kommentar von General001 ,

Sonst kann man ja nicht richtig das Objekt bestimmen.

Kommentar von Miraculix84 ,

Naja, das muss man sich Stück für Stück zurechtlegen.

Erstmal Subjekt und Prädikat: Die Bauern waren ermüdet. (labores kann kein Subjekt sein, weil Arbeiten nicht müde werden ;)).

Und dann wurschtelst du dir den Rest rein. Wodurch waren sie ermüdet? Da brauchst du dann den Ablativ: Ferendo. Durch das Ertragen. Und dann fragt man sich, was sie denn ertragen haben. Und da kommt dann der Akkusativ: Die Mühen.

LG
MCX

Antwort
von Zephyr711, 34

Grundsätzliche Hilfen: 

Hier liegt ein NCI (Nominativus Cum Infinitivo) vor - deus (N) tribuisse (I) abhängig ist dieser von dicitur (übersetz das ruhig mit: "man sagt...")

tribuere mit Dativ könntest du mit "jemandem (etwas) zuerkennen" übersetzten dann kommt die Frage, "wen oder was?"

-> potestatem

Jetzt speziell zu deiner Frage:

Die Beziehung sollte sich hier bereits aus den Wortbedeutungen ergeben:

potestatem patiendi - die Kraft zu ertragen und dann wieder: "wen oder was?"  

-> aestum et frigus (Acc. n.!) et omnes labores pacis et belli.

(man könnte all diese letzten Akkusative auch in den Genitiv setzten und jeweils die entsprechende -nd-Form von pati (in KNG) dahinter setzen 

("[…]potestatem aestūs patiendi […]") , aber so ist es wohl netter.

Schreib, wenns noch Verständnisprobleme gibt.

Kommentar von General001 ,

Als das Objekt zum Gerundium ist aestum?

Kommentar von General001 ,

Denn bei: "Ars tibiam canendi" ist es auch tibiam.

Kommentar von Zephyr711 ,

Ja, richtig, aber nicht nur aestum, sondern auch die anderen Akkusative also auch frigus und omnes labores.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community