Was ist Gicht und wie kann man Schmerzen lindern und sie bekämpfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Gichtanfall wird von Harnsäurekristallen ausgelöst, die sich in Gelenken (bevorzugt Großer Zeh, Knie oder Sprunggelenk) ablagern. Diese Kristalle sind so spitz, dass sie die heftigen Schmerzen verursachen und den Knochen schädigen können. Hierzu ein Bild von Harnsäurekristallen: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/ac/Fluorescent_uric_acid.JPG

Wenn du das siehst, wirst du verstehen... Selbst das Gewicht der Bettdecke auf meinem Knöchel war bei dem letzten Anfall zu viel...

Harnsäurekristalle entstehen, wenn der Harnsäurespiegel im Blut zu hoch ist. Harnsäure wird aus Purinen gebildet, die mit der Nahrung zugeführt werden.

Die Schmerzen lindert man mit Schmerzmitteln, Diclofenac und Ibuprofen sind hier die Mittel der Wahl.

Um Gicht ursächlich zu bekämpfen, muss man den Harnsäurespiegel im Blut senken. Um dies zu erreichen, muss man seine Ernährung umstellen (mehr oder weniger je nachdem, ob man zusätzlich ein Medikament nimmt). Es gilt, auf Lebensmittel zu verzichten oder den Verzehr einzuschränken, die viele Purine enthalten - in erster Linie sind das Fleisch und Fisch. Aber auch bei Getränken muss man aufpassen - Cola z.B. ist stark purinhaltig. Aber auch der Genuss von Alkohol, z.B. Bier, sollte eingeschränkt werden - das aber weniger wegen der enthaltenen Purine sondern eswegen, weil Alkohol die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper erschwert.

Zusätzlich zur Ernährungsumstellung kann man auch medikamentös vorbeugen. Hier gilt Allopurinol als Standardmedikament, es hemmt den Abbau von Purinen zu Harnsäure und ist sehr gut verträglich.

Ich nehme seit dem letzten Anfall täglich Allopurinol und habe meinen Fleisch-/Fisch-/Alokoholkonsum reduziert, seitdem ist der Harnsäurespiegel auf unbedenkliche Werte gesunken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gicht bedeutet Zuviel Harnsäure im Blut. Wenn du Zuviel Harnsäure im Blut hast werden deine Gelenke und Knochen durch das zu "scharfe" Blut angegriffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spezialmann
17.06.2016, 08:08

Zentrum der Gesundheit ist in Gesundheitsfragen die letzte Seite, die ich in Medizinfragen konsultieren würde. Dort werden aller medizinische Verschwörungstheorien verbreitet, z.B. zu den Themen Impfen und AIDS, verbunden mit allerlei weiterem Geschwurbel.

Zur Linderung der Schmerzen bei Gicht wird dort unter anderem empfohlen,diese mit Teufelskralle und Yucca zu lindern, oder ein Umschlag mit Bentonit, um den Körper zu entgiften. Was für ein Unsinn! Die Ursachen von Gicht sind klar, sie werden dort auf der Seite auch genannt. Eine "Entgiftung" mit Bentonit, dessen Wirkung im übrigen sehr zweifelhaft ist, bringt da gar nichts. Es gilt, die Aufnahme von Purinen und deren Umwandlung in Harnsäure zu verhindern bzw. die Ausscheidung der Harnsäure zu verbessern.

Und was die Schmerzen angeht - wer diese Schmerzen einmal erlebt hat, nimmt keine pflanzlichen Mittel, die "wirken können" oder "bei manchen Indikationen mithalten können", sondern etwas, was wirkt - Diclofenac oder Ibuprofen.

Solltest du also zufällig auf der Seite gelandet sein, als du gegooglet hast - wähle bei zukünftigen medizinischen Fragen besser eine andere Seite aus...

0