Was ist gesünder Naturjoghurt 3,5% oder Magerjoghurt 1,5%?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Gesünder" ist der Joghurt, der dir subjektiv mehr Wohlbefinden (Genusswert, Magenverträglichkeit, ...) bereitet.

Grundsätzlich würde ich immer zu nicht fettreduzierten Varianten raten, also im Fall von Joghurt 3,5-3,8 Prozent Fett oder auch Sahnejoghurt mit 10 Prozent. Das ist meist geschmackvoller und auch sättigender. Der Körper hat gewisse Erwartungen an die Nährstoffzusammensetzung der Nahrung und wenn man versucht, zu tricksen, etwa mit gezielt fettarmer Ernährung, holt er sich das auf andere Weise wieder (Heißhungerattacken). Da kann man auch direkt die Variante mit natürlichem Fettgehalt wählen.
Es gibt sicherlich aber auch Menschen, die einen sehr schwachen Magen haben und für die gezielt fettreduzierte Produkte möglicherweise bekömmlicher sind, gerade bei sommerlichem Klima, deswegen kann man das nicht verallgemeinern, sondern muss selbst seine Erfahrungen machen.

Für mich persönlich haben fettreduzierte Produkte immer etwas von Mogelpackung. Das Milchfett, also das Wertvollste der Milch, sowohl finanziell als auch ernährungsphysiologisch (Butterfett/Milchfett gehört zu den am besten verträglichen Fetten überhaupt), wird entzogen. Man kennt das beispielsweise auch von Eiscreme: Statt Vollmilch und Sahne wird oft Magermilch (also Milch, der das Fett nahezu komplett entzogen worden ist) und Molke (Abfallprodukt der Käseherstellung) verwendet und das fehlende Milchfett wird durch weitaus billigeres Palmfett, Kokosfett oder Sojaöl ersetzt. So spart man Produktionskosten und kann nebenbei das Produkt noch im Labor technologisch genau einstellen (Cremigkeit, etc.), weil man nicht den Grenzen natürlicher Rohstoffe unterworfen ist.
Aber in deinem gennanten Beispiel von Naturjoghurt ist das natürlich nicht so extrem und man kann sicher beides bedenkenlos kaufen, je nach persönlichen Vorlieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spielt keine Rolle. Kommt auf die restliche Ernährung an, wenn du dort schon genug (gesunde) Fette zu dir nimmst, kannst du ja hier zur reduzierten Variante zurückgreifen.
Isst du sowieso fettarm, schaden die paar Gramm Fett keineswegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nahrhafter und auch gesünder ist der Joghurt mit mehr Fett. 

Warum? Weil mehr fettlösliche Vitamine (A,D,E,K) im fetten Joghurt vorhanden sind. 

Sonst unterscheiden sich beide Sorten nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3.5 ist gesünder, der hat mehr Nährstoffe und (gutes) fett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?