Frage von AssassineConnor, 102

Was ist gerade mit meinem Arm passiert?

Hey Leute. Ich bin gerade aufgestanden nachdem ich wie immer mit meinem Arm unter nem sehr festen kissen geschlafen hab. Dann wollte ich aufstehen, spürte meine Rechte Hand jedoch ein stück vom Kissen weg wo sie nicht war! Dann wollte ich mich mit dem Arm abstützen und es passierte: nix. Ich habe mich dann mit dem linken Arm aufgesetzt und wollte meinen Rechten arm bewegen und merkte, dass dieser nur an mir herumbaumelte. (Ich spürte dennoch wo ich die Hand eigentlich hinbewegt haben müsste!!!) Habe dann versucht meine Finger zu bewegen was nach dem zweiten versuch gelang und irgendwann konnte ich dann alles wieder bewegen und bekam nen eingeschlafenen Arm des Todes...

Kann einer von euch sagen, was da passiert ist? Könnte das wieder passieren? (Fand das nämlich nicht so lustig)

Btw: ich hab zwar gemerkt wo die Hand sein müsste aber arm und hand waren die ganze Zeit komplett taub

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pn551, 102

vor vielen Jahren hatte ich mal eine Zeitlang auf einem Schlafsofa nächtigen müssen. Es war sogar ein sehr gutes Sofa (Himolla) so richtig mit Matratze und Lattenrost. Aber das Kopfteil war erhöht. Dann passierte es mituner nachts, daß ich wach wurde und konnte meinen rechten Arm nicht mehr spüren, obwohl ich auf dem Rücken lag. Es war ein Gefühl, als wenn der Arm abgehackt neben mir lag. Ich mußte mit der linken Hand den Arm zu mir rüberziehen und dann habe ich feste massiert, bis die Blutzirkulation wieder einsetzte. Ich bekam richtige Panik, daß mir der Arm abstirbt. So könnte ich mir eine Lähmung vorstellen.  Später, als ich dann wieder in einem "richtigen" Bett schlief, passierte so etwas nicht mehr. Ich denke, es hatte bei mir mit der Nackenmuskulatur zu tun durch das erhöhte Kopfteil.

Wenn Du also die ganze Zeit über den Arm unter dem Kissen liegen hast und den Kopf darauf, dann schnürst Du natürlich die Zirkulation des Blutes ab. Und der Arm ist ja auch noch im Ellbogen angewinkelt, das ist noch mal eine Abschnürung.

Kommentar von AssassineConnor ,

okay. dann werd ich mal versuchen ne andere Schlafposition zu finden ^^

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Medizin, 90

Das Einschlafen von Gliedmassen ist immer eine Nervenfunktionsstörung - lagerungsbedingt ist es meistens harmlos. Genaueres dazu findest Du hier.

http://derstandard.at/1256744986827/Genauer-Betrachtet-Warum-schlafen-Gliedmasse...

Antwort
von Sirius66, 83

konnte ich dann alles wieder bewegen und bekam nen eingeschlafenen Arm des Todes...

Richtig erkannt. Du hast dir die Nervenversorgung blockiert. Aber selbst wenn man sehr fest schläft, weckt einen das körpereigene Alarmsystem rechtzeitig, bevor es irreparable Schäden gibt.

Jeder kennt das. Eine eingeschlafene Hand, ein tauber Fuß. Unangenehm ist das "Aufwachen" des Nervs. Fühlt sich übel an, ist aber positiv. Er baut sich wieder auf, glättet sich, wird versorgt und versorgt seinerseits ... alles gut.

Wenn du deine Schlafposition beibehältst, wird es sich wiederholen.

Gruß S.

Antwort
von LGWatson, 74

Kann auch sein das sein Arm eingeschlafen ist weil du in der Nacht die ganze Zeit drauf gelegen hast

Antwort
von Shoxed1337, 74

Hab da net die Ahnung von, aber ich schätze mal dass während du geschlafen hast ne Ader abgeklemmt hast ein bisschen

Kommentar von Sirius66 ,

Nerv - nicht Ader. Aber sonst ... ;)

Kommentar von Shoxed1337 ,

Pff, mein ich doch ^^

Kommentar von AssassineConnor ,

ich denke mal beides oder? also nerv und ader weil ich auch wenn ich den Arm angefasst habe absolut nichts gespürt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten