Frage von QuestionHeroHG, 111

Was ist Gefährlicher, die Medien oder Waffen, Bild Zeitung oder Pistole?

mit 10 Patronen, könnte man 10 Menschen töten. Aber durch Manipulation durch die Medien, könnte man doch die halbe Menschheit umbringen. Schrecklich! Was sagt ihr dazu?

Antwort
von Centario, 69

Durch die direkte Tötung wird das Gewissen belastet, durch Manipulation zur Tötung bleibt das Gewissen unbelastet.

Antwort
von Nijori, 51

Direkt vergleichbar sind die beiden zwar ehr weniger, aber natürlich ist Zugang zu den Köpfen der Menschen deutlich gefährlicher als eine Waffe, besonders da eine Waffe "nur" Leben direkt bedroht, während manipulative Medien eine Gesellschaft oder einen Staat und mehr in den Ruin treiben können, was aber wohl der extremste Ausnahmefall wäre.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Mag sein, aber Medien beeinflussen täglich die Meinung derer, welche sich entsprechend darauf einlassen und das kann dann dazu führen, dass nicht nur eine Waffe verwendet wird, sondern viele, selbst wenn es nur Waffen im sprichwörtlichen Sinne sind.

Kommentar von Nijori ,

Der Unterschied, eine Waffe wird nie von allein schießen, ein Mensch egal wie manipuliert er ist hat immernoch ein Bewusstsein.

Sicher haben manche Fanatiker trotz Bewusstsein kein Bewusstsein dafür was sie tun, aber der Unterschied ist trotzdem da.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Medien sind in dem Sinne, dass sie die Menschen beeinflussen, ebenfalls Waffen. Allerdings haben diese den Unterschied zu Waffen aus (zumeist) Metall, dass die meisten Menschen erst von den Medienberichten erfahren, wenn diese Waffen in Form von Medien bereits "abgefeuert" wurden.

Kommentar von Nijori ,

Nö wenn du Waffe z.B. Pistole mit Medien vergleichen willst dann wären die Medien das Gehirn, der ausführende Manipulierte der Finger am Abzug und die Waffe die er verwendet eine Waffe.

Medien, Wörter, sind keine Waffen, nur Gedanken, die den Kopf eines willensschwachen Menschen mit gefährlichen Ideen füllen können.

Waffe bleibt Waffe und Gedanke bleibt Gedanke, ob selbst gedacht oder "implantiert".

Kommentar von JTKirk2000 ,

Aber natürlich sind Medien Waffen, denn sie sind Werkzeuge zur Meinungsbeeinflussung, genauso wie Handfeuerwaffen ebenfalls dazu beeinflussen können, die Meinung eines entsprechend bedrohten Menschen zu beeinflussen. Abgesehen davon, dass Handfeuerwaffen direkt gesundheitlichen Schaden anrichten können, während Medien dies nur indirekt durch Meinungsbeeinflussung vermögen, gibt es keinen weiteren Unterschied. 

Kommentar von Nijori ,

Die Intention hinter der Ursprungssache macht die Definition.

Eine Waffe wird gebaut um zu töten, bitte kommt mir hier keiner mit Schutz, Sicherheit und blablabla, Waffen sind nunmal zum töten gemacht, wie man sie einsetzt steht auf nem ganz anderen Blatt.

Medien, in welcher Form auch immer sind dazu entstanden um Menschen zu informieren, auch hier steht wie man sie verwendet auf einem anderen Blatt.

Ich will ja garnicht abstreiten das jegliche Art von meinungsbeeinflussenden Medien um vieles gefährlicher sind als eine Wagenladung Waffen.
Eine Waffe wird dadurch aber noch nicht aus ein paar Worten, die nur leere Köpfe füllen können.

Und jetzt is auch Schluss wenn du Medien als geladene Waffe sehen willst ist mir das wurscht, ich seh sie mehr als eine Rattenfängermelodie die andere verzaubert und mir in den Ohren weh tut ;)

Antwort
von Vyled, 71

Es gibt viele dinge wie man wen töten könnte. Und je nachdem kannst du auch mit 10 Schüssen aus einer Pistole mehr töten.

Der vergleich ist ziemlicher humbug.

Antwort
von FloTheBrain, 4

Interessante Gedanken.

Diesen Vergleich kannst du noch viel weiter fassen. Es gibt Menschen, die sagen: "Jedes Kind, das heute noch verhungert, ist ermordet worden."

Und ich denke da ist was dran.

Antwort
von Kamihe, 32

Schon Napoleon hat gesagt, ich zitiere: Vier feindselige Zeitungen, sind mehr zu fürchten, als tausend Bajonette.

Antwort
von Steffile, 28

Man kann auch z.B. Millionen Menschen durch Waffenexporte, den Konsum von Smartphones oder Billigklamotten toeten bzw. gesundheitlich schaedigen - die Moeglichkeiten sind schier unendich.

Antwort
von Ursusmaritimus, 31

Natürlich können Medien manipulieren, aber sie informieren auch. Ohne Medien unterliegst du der reinen Manipulation. Medien können töten, Waffen töten!

Kommentar von DrCyanide ,

Meine Waffe tötet nicht, die Macht nur Löcher in Scheiben. Medien informieren so gut wie gar nicht mehr, sondern sind rein manipulativ!

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Ein User mit dem Nick DrCyanide welcher eine Waffe mit Macht beschreibt. Sollte man hier etwas erkennen können?

Kommentar von DrCyanide ,

macht nur Löcher in Scheiben

Lesen kannst Du? War die automatische Rechtschreibkorrektur dass das M groß war. Was willst du denn erkennen können?

Antwort
von derfiesefriese, 34

Wenn es immer mehr Menschen gibt, die Geschriebenes in facebook und Co. genauso für bare Münze nehmen wie Wikipedia als Almanach des Wissens ansehen...

Ja, solange sind Medien gleich welcher Art ebenso gefährlich oder sogar gefährlicher als Waffen. Setz ich in facebook die Nachricht "Mein Nachbar xy hat die sechsjährige Tochter von meiner Nachbarin abc missbraucht.", Kannst Du davon ausgehen, dass der verprügelt wird.

Auch wenn die Nachbarin abc schon 60 Jahre alt ist (was ne 6-jährige Tochter eher unwahrscheinlich macht)...aber stand ja bei facebook, muss ja stimmen.

Und das Ganze dann ne Nummer größer, und die ganze Welt haut sich auf die Fre...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community