Was ist eurer Meinung richtig?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundsätzlich ist es besser, die Wahrheit zu sagen. Du weißt nicht, wie gut deine Kindergartenleitung vernetzt ist - wenn sie herausbekommen, dass du während einer (vorgeschobenen) Krankmeldung zu einem Vorstellungsgespräch weg warst, ist das für sie nicht zu tolerieren.

Wie lange geht denn dein BFD-Vertrag noch? Müsstest du vorzeitig kündigen, um im August mit der Ausbildung anzufangen?

Ich würde an deine Stelle so vorgehen: Der Leitung beschreiben, wie gut dir deine Arbeit gefällt und dass du dir vorstellen kannst, Erzieherin zu werden, dass du in die Richtung schon deine Fühler ausgestreckt hast und damit die Bitte hast, dir stundenweise (?) für ein Vorstellungsgespräch frei zu geben.

Im BFD dürfte die Freistellung eigentlich kein Problem sein, da man i.d.R. ja mit jungen Menschen zu tun hat, die noch eine Ausbildung vor sich haben.

In unserer Einrichtung haben wir immer wieder ähnlich gelagerte Anliegen; wir legen den Bufdis, was Vorstellungssgespräche und ähnliches betrifft, keine Steine in den Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?