Frage von Piaalein, 16

Was ist eurer Meinung nach das beste Verhütungsmittel?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Pille, Verhuetung, 15

Ganz klar die Kupferkette. Sofern es um die reine Empfängnisverhütung geht. Denn nur Kondome schützen vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Ich selbst habe mich bewusst gegen die Pille & danach für die Kupferkette entschieden.

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt.

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich und NFP war für mich einfach zu aufwendig.

Die Kupferkette kann wenn sie einmal eingesetzt wurde einfach vergessen werden. Bei mir ist das jedenfalls so. Zudem ist sie sicherer als die Pille - ich hatte jedenfalls seither keine Angst mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Der Preis von 300 € ist wohl das was abschrecken kann - ich habe das aber mal mit meiner Pille verglichen und wenn man dann noch den gesundheitlichen Aspekt dazurechnet fährt man (m.M.n.) einfach besser. Aber das sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

Wenn du Fragen dazu hast kannst du sie mir gerne stellen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Allyluna, 15

Für mich persönlich ist es die Kupferkette. Sehr gut verträglich (außer eben bei Kupferallergie), kaum bis keine Nebenwirkungen, man kann sie weder vergessen noch erbrechen, es gibt keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten,.... 

Antwort
von CharaKardia, 15

Die Kombination aus Pille + Kondom ist sehr sicher, da das Kondom auch vor Krankheiten schützt. Die Pille erfordert natürlich eine regelmäßige Einnahme und kann nur dann wirken.

Antwort
von Evita88, 14

Für mich sind Kondome in Kombination mit der sympto-thermalen Methode "Sensiplan" optimal.

Kondome haben den Vorteil, dass man sie nur benutzt, wenn man Sex hat, dass man immer sieht, dass die Verhütung auch funktioniert hat (bzw. falls der äußerst seltene Fall eines Versagers eintritt, dass man auch das sieht und zeitnah entsprechende Notfallmaßnahmen ergreifen kann) und dass sie relativ unkompliziert zu beschaffen und anzuwenden sind.

Und dank "Sensiplan" kann ich an den unfruchtbaren Tagen auf die Kondome verzichten, sodass auch nicht die Gefahr besteht, dass man der Kondome irgendwann mal überdrüssig und in Folge dessen leichtsinnig wird.

LG

Antwort
von AstridMusmann, 14

Kommt ganz drauf an ob du "nur" die Schwangerschaft verhüten willst oder ob du auch stehts darauf achtest andere Geschlechtskrankheiten zu verhindern. Ich bevorzuge eine Kupferspirale der erhöhte Kupfergehalt den du dadurch hast verhindert das du schwanger wirst, die lässt man einsetzen und damit verhütest du 5 Jahre, du spürst sie nicht, kannst trotzdem wie gewohnt  weiter Sex haben und mußt nicht ständig irgendwelche Tabletten nehmen oder so. Der Nachteil ist eine evt. stärkere Regelblutung und du verhinderst damit keine Geschlechtskrankheiten. Ich habe immer darauf bestanden das mein Freund trotzdem immer ein Präservativ benutzt hat.

Antwort
von Lailalukela, 12

himmel wie mich diese leute nerven, die so unsinnige kommentare lassen.

wenn das mädchen die pille regelmäßig einnimmt ist diese sehr sicher. Dazu noch ein kondom bei GV und du hast wirklich sehr guten schutz.

Antwort
von HenrikHD, 15

Sterilisation - 100% Schutz vor Schwangerschaften.

Kommentar von Allyluna ,

Nein - 100% gibt es nur bei Enthaltsamkeit!

Kommentar von AstridMusmann ,

Viele Leute bekommen aber Depressionen und Minderwertigkeitskomplexe wenn sie sich sterilisieren lassen, das ist bewiesen und du verhinderst/ verhütest damit keine Geschlechtskrankheiten. 

Kommentar von HenrikHD ,

Sowohl als auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community