Frage von Baum73, 53

Was ist eurer Meinung das BESTE FLUGZEUG des 2. Weltkrieges?

Hallo liebe Community . Man kann zwar Flugzeuge nicht so einfach vergleichen aber welches Flugzeug fandet ihr am besten und warum ? Danke schon mal im voraus (mein Lieblingsflugzeug ist die Bf Me 109 ).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JBEZorg, 20

Es gibt nie DAS beste Fluzgeug. Für welche Aufgaben? In welcher Hinsicht? In welcher Höhe? Jedesmal würde es eine andere Antwort geben.

Und die Bf-109 hatte etliche Modifikationen. Das waren völlig unterschiedliche Maschinen wenn man ihre Daten ansieht.

Es gab einige erfolgreiche Modelle im 2.WK. Dazu zählen bei den Briten die Spitfire, bei den Deutschen Bf-109 E unf F, bei den Japanern die Zero, bei den Amerikanern P-50 und bei den Sowjets La-5 und La-7 wobei La-7 eine Weiterentwicklung der La-5 ist sowie Yak-9.

Und wie gesagt sie hatten alle ihre Vor- und Nachteile und je nach Eisatzgebiet und -art, Höhe, Wetterbedingungen usw. hatten sie unterschiedlich gute eigenschaften. 

Antwort
von Hamburger02, 11

Ich würde da als Serienflugzeug die Me262 nehmen, da die 1941 allen anderen Flugzeugen am Himmel weit überlegen war und auch gut aussieht.

Meine absoluten Favoriten sind aber die Horten Nurflügler, die ihrer Zeit um Jahrzehnte voraus waren.

Kommentar von Weinberg ,

Die Nurflügler von Horten existierten meist nur auf dem Papier oder als Modell. 

Die wenigen flugfähigen Exemplare stürzen bereits bei den ersten Probeflügen ab.

Diese Art von Flugzeugen sind in der Luft kaum kontrolliert zu steuern, die wenigen derartigen Typen, die heute in Verwendung sind, können nur durch aufwendige computergesteuerte Hilfen geflogen werden. 

Was damals -  1944/45 - sicher nicht möglich war. 

Kommentar von Weinberg ,

Die Me 262 ist aber erst 1944 geflogen! 

Vorher gab es noch keine brauchbaren Triebwerke.... 

Kommentar von Hamburger02 ,

Nein, die Me265 war als Abfangjäger bzw. Luftüberlegenheitsjäger 1943 serienreif. Hitler genehmigte die Serie aber nicht, weil er darauf bestand, dass die Me 262 zum Jagdbomber umgebaut werden müsse. Das zog sich bis Ende 1944 hin und da litt die Produktion schon erheblich unter den alliierten Bombardements.

Außerdem konnte sie mit Außenlasten ihr überlegene Geschwindigkeit nicht ausspielen, da sie auf ein Tempo von Propellerflugzeugen heruntergebremst wurde.

Die Serie als Jagdflugzeug nicht schon 1943 zu beginnen, ist einer der schweren strateigschen Fehler Hitlers, denn als Jagdflieger hätte sie den Bomberflotten trotz Geleitschutz schwerstens zusetzen können.
Trotz der wenigen als Jäger eingesetzten Me 262 stiegen die Bomberverluste so enorm an, dass am 1. September 1944 General Spaatz, der  Oberkommandierende der strategischen Luftstreitkräfte der USA in Europa, nach Washington telegraphierte,daß die tödlichen deutschen Düsenjäger
die alliierten Verluste bei ihren Bombenangriffen in unmittelbarer Zukunft untragbar machen könnten.

Erst Anfang 1945 erkannte Hitler seinen Fehler und ließ Jagdgeschwader mit wenigen Maschinen aufstellen, da wars dann aber auch schon zu spät.

Antwort
von SoEinTypDa, 31

Ich persönlich mag die Spitfire, aber auch die Messerschmitt Bf109.

Antwort
von Weinberg, 4

Wenn es einmotorige Flugzeuge betrifft, also Jagdflugzeuge und Jabos, wird man an der North American P 51 Mustang nicht vorbeikommen. 

Schnell, wendig, stark bewaffnet und mit einer unübertroffenen Reichweite war sie den deutschen Modellen zumindest gleichwertig, meist aber überlegen. 

Dazu kommt, dass die P 51 in fast unbeschränkter Stückzahl verfügbar war.

Erwähnenswert wäre ev noch die Hawker Tempest, welche allerdings erst in den letzten Monaten des Krieges zum Einsatz kamen

Ausgestattet mit dem Napier Sabre - Motor (24 Zylinder, 2.500 PS) und 4-Blatt-propeller wurden mit diesem Flugzeug etliche Me 262 sowie an die 700 V 1 abgeschossen. 

Als besten Jabo würde ich die Hawker Typhon bezeichnen. 

Antwort
von GusTTShowbizzz, 28

Antonov #Legende

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten