Frage von MeinTagebuch, 44

Was ist eure Meinung zum Strafmaß von Tugces Täter?

Hallo gutefrage.net Community,

wie ihr sicher mitbekommen hat ist letztes Jahr eine junge Frau namens Tugce gestorben, da sie angeblich Zivilcourage gezeigt. Sie wurde in Deutschland verehrt doch keiner wusste die Wahrheit.

Es lief nämlich wie folgt ab.
Tugce provozierte ihren späteren Mörder so, dass er ihr einen Schlag mit der flachen Hand gegeben hat und sie dann ungünstig fiel und in ein Koma fiel. Sie ist dann eine Woche später oder so gestorben.
Der Mörder von Tugce wollte sie nicht umbringen er wollte ihr nur eine Klatschen damit sie vllt aufhört zu beleidigen, dann fiel sie ungünstig und fiel in ein Koma was kann dann bitte Sanel (Mörder) dafür ? Richtig gar nichts!
Er hat eine dreijährige Freiheitsstrafe bekommen was ich aufjedenfall ok finde aber auf Youtube sieht man dann ganz andere Kommentare von Leuten die keine Ahnung haben...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 20

Das entscheidende bei solchen Kommentaren in sozialen Netzwerken ist, dass die, die sie schreiben:

1. nicht dabei waren.

2. Die Akten nicht kennen.

3. im Prozess nicht dabei waren, also die Aussagen nicht kennen

4. meistens keine Ahnung von der Rechtslage haben.

5. Dafür aber Vorurteile haben.

Man sollte in diesen Fällen schon der Justiz vertrauen. Das heißt nicht, dass es dort keine Fehler gibt, aber auf jeden Fall haben sie eine größere Basis an Informationen und einen persönlichen Eindruck von den Beteiligten.

Antwort
von Serious2000, 33

Ich finde das Urteil durchaus berechtigt und auf keinen Fall zu streng. Er hatte zwar nicht die Absicht sie zu töten, aber die Absicht sie zu verletzen und durch seinen Schlag ist sie letztendlich gestorben. Er wurde also nicht wegen Mord, sondern wegen Körperverletzung mit Todesstrafe angeklagt und hat auch hier nur das Mindeststrafmaß erhalten. Außerdem musst du bedenken, dass er bereits vorbestraft war und bei ihm ohnehin schon ein Hang zur Gewalt vermerkt war. Es gab Warnschüsse. Da sind 3 Jahre nach einer Körperverletzung mit Todesfolge durchaus eine gute, wenn nicht etwas zu "freundliche" Lektion. Das Tugce nicht die Heldin war zu der sie die Medien gemacht hat, die sie allerdings selbst nie zu sein vorgegeben hat, mag sein. Aber das ändert nichts an der Tat. Außerdem frage ich mich, woher du die Information nimmst, dass sie ihn provoziert hat. Und selbst wenn, ist auch das kein Argument. Das ist das was bei Vergewaltigungen auch oft angebracht wird: "die Frauen sollen sich anders kleiden, die provozieren ja gerade den Missbrauch, die WOLLEN das." Und wie man bei dem Thema bereits gemerkt hat ist das "Argument" Müll. Wenn Sanel sich in diesem Moment von Tugce belästigt gefühlt hat, hätte er durchaus um polizeiliche Hilfe bitten können. Das ist definitiv keine Entschuldigung für eine derart heftige Körperverletzung. 

Antwort
von kaorichan, 31

Er kann schon was dafür. Immerhin hat er sie ja geschlagen. Ohne seinen Schlag würde sie also noch leben.  Da er nicht beabsichtigt hatte sie zu töten wurde er ja auch nicht wegen Mord verurteilt sondern wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Und auch hier hat er nur das Mindeststrafmaß bekommen. 

Wie das ganze tatsächlich abgelaufen ist wissen im übrigen nur diejenigen die tatsächlich dabei waren.

Antwort
von BellaKnows, 41

Oha, ich finde das ein bisschen hart. Niemand weiß, was ganz genau passiert ist außer die, die dabei waren. Natürlich die Fakten sind klar, aber ich meine Details. 

Und sorry, aber sie hat zwei Mädchen versucht zu beschützen. Klar, ich glaube auch nicht, dass er geplant hat sie umzubringen, aber er hat es nun mal verschuldet. 

Denk mal an ihre Freunde und Familie. Die sehen sie nie wieder. Findest du das gerecht? 

Kommentar von MeinTagebuch ,

Ja ich finde es gerecht ich finde eig das Strafmaß ungerecht für ihn

Kommentar von BellaKnows ,

Jeder hat das Recht auf eine freie Meinung, mehr sag ich dazu jetzt nicht mehr.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community