Frage von player176, 186

Was ist eure Meinung zu jugendlichen Rauchern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blubberblase08, 115

Es soll dem Jugendlichen schon selbst überlassen sein. Damit ist nicht gemeint das man mit 12 Jahren schon rauchen soll, aber mit 15/16 Jahren probiert man als Jugendlicher neue Sachen aus. Und das ist auch gut so! Trotzdem kann man als Elternteil mit dem Kind reden und ihm die Risiken aufzählen... Am Ende soll der Jugendliche aber das machen was er für richtig hält. Denn das hilft ihm sich schneller zu finden und Erwachsener zu werden...
Später wird er villt. auch aufhören, da er dann selbst zu der Erkenntnis gekommen ist.

Kommentar von HotXL ,

Es soll dem Jugendlichen schon selbst überlassen sein.

Genau das finde ich (14, w) auch!

Damit ist nicht gemeint das man mit 12 Jahren schon rauchen soll, aber mit 15/16 Jahren probiert man als Jugendlicher neue Sachen aus.

Richtig. Und das ist nicht nur normal, sondern auch gut so. Weil man ist in diesem Alter kein kleines Kind mehr, das sich jeden Spass verbieten lässt - auch nicht den Spass am rauchen.

Und das ist auch gut so!

Weil ab ein bestimmtes Alter entscheidet eh jeder für sich selber (meine Meinung).

Also ich finde es voll gut was du da schreibst & geb dir ein Pfeil hoch & danke :)

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psychologie, 100

Eine "Meinung" dazu ist doch eigentlich völlig irrelevant, oder?

Die Fakten sind, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist und dass diese Schädigungen um so massiver sind, je früher und intensiver geraucht wird.

Ein reeller Nutzen ergibt sich aus dem Rauchen nur für Handel und Tabakindustrie - und für den Staat über die Steuern, wobei hier die krankheitsbedingten Ausfälle und Mehrkosten entgegenstehen. DIE Rechnung ist extrem kompliziert und wird regelmäßig von den jeweiligen Lobbyisten in die eine oder andere Richtung attackiert.

Warum Jugendliche rauchen, hat einen ganz einfachen Grund - und es ist immer derselbe:

Es liegt in der menschlichen Natur, dass wir uns irgendwann während der Pubertät mehr und mehr von unserer Ursprungsfamilie lösen. Wir suchen uns eine neue Gruppe, der wir zugehören wollen - eine sog. peergroup. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen bzw. die künftigen Raucher von den künftigen Nichtrauchern; je nachdem ob eine "verfügbare" und attraktiv erscheinende peergroup raucht oder nicht raucht, entscheidet sich die Raucherzukunft des Jugendlichen.

Glück hat hier, wessen peergroup sich durch lila Haare oder laute Musik hervortut etc. Wer aber unbedingt zu einer Gruppe gehören und von ihr akzeptiert und anerkannt werden möchte, die das Rauchen als verbindendes Ritual vorzuweisen hat, der wird sich alsbald die erste Fluppe in den Hals stecken.

Fakt ist, er ist weder doof noch schuld. Es ist nämlich im Reptiliengehirn - wahrscheinlich unauslöschlich - verankert, dass wir ohne Gruppenzugehörigkeit zum Tode verurteilt sind. War das in der Steinzeit noch die Wahrheit, ist es heute eine unschöne Fehlleitung der Natur.

Jugendliche müssen also gar nicht rauchen, um zu überleben. Es hat ihnen nur noch keiner gesagt.


Antwort
von Smudo1284, 76

es ist normal, wenn man anfängt zu rauchen, dass man das im jugendlichen alter anfängt. normal fängt man nicht mehr an zu rauchen, wenn man über 18 ist, bis auf ausnahmen.

ich denke mir nur, wie kann man nur denselben mist machen, wie ich es getan habe, aber belehren bringt sowieso nichts, die machen eh was sie wollen.

ich wünschte ich hätte es nie getan, ich hätte doppelt soviel geld im monat als ich jetzt zur verfügung habe und außerdem fühle ich mich durch meine viele raucherei dauerschlapp, denke jeden tag ans aufhören und kann es nicht umsetzen.

Antwort
von TheGamerCarlos1, 95

Also ich hap angefangen mit 11 Jahren und ich muss sagen mir wares so egal was die anderen sagten und ich muss sagen das war zu frü die werden es schon frü genug bereuen

Antwort
von HongKong24, 33

Ich finde rauchen generell schlecht.

Ich selber bin gegen Nikotin und Teer allergisch, dass heißt ich bekomme davon Atembeschwerden, ein ziehen in der Lunge und im schlimmsten Fall einen Asthmaanfall. Das ist der Grund warum ich nicht rauche und es tatsächlich auch nie getan habe.

Ich bevormunde diesbezüglich zwar Niemanden der raucht aber ich sage Leuten die in meiner Gegenwart rauchen direkt Bescheid falls meine Anzeichen der Allergie sich bemerkbar machen!


Antwort
von HotXL, 80

ich finde es absolut ok, wenn jugendliche rauchen bzw es mal probieren!

weil ich zB bin 14 (w) & alt genug das ich das selber entscheide. wir sind doch keine kleine kinder mehr die sich das einfach so verbieten lassen ^^

also ab 14 ist es ok (meine meinung). hab selbst mit 13 meine erste zigarette geraucht & bin nicht süchtig oder so weil ich rauche jetzt mit 14 eh nur ab und zu also echt nur wenn ich gerade lust auf eine zigarette habe.

jeder muss das natürlich selber wissen. aber ich finde es in diesem alter (13-14) normal das man das rauchen mal probiert, man muss es sich ja nicht angewöhnen oder so, aber mal probieren muss irgendwie schon sein & ist voll normal finde ich :D

Kommentar von Shabazzzi ,

Deine Antwort finde ich gut! 

Ich finde es cool das du einfach eine rauchst wenn du lust auf eine Zigarette hast! 

Kommentar von HotXL ,

machen in meiner clique (3 mädchen & 5 jungs) alle so wie ich. also die rauchen auch wenn sie lust auf eine zigarette haben. also die sind auch so 14 jahre oder werden bald 14 und wie gesagt bei uns echt normal und gehört einfach dazu, mindestens das man die zigarette mal selber probiert :D

Antwort
von lost2000, 87

Hab nichts gegen sie, kenne nun aber auch nixht besonders viele

Antwort
von BaamxYuri, 80

Man sollte zwar am besten garnicht rauchen, aber wenn dann in der Jugend solange man noch nicht so starke körperliche Beschwerden hat.

Und wenn man es nicht mehr nötig hat kann man aufhören. Ich hatte als Jugendlicher geraucht und dann erfolgreich aufgehört.

Viele rauchen außerdem und bereuen es nie.

Antwort
von glittery, 48

Also ohne 2 vor der Schule komm ich auch nicht in die Potten

Antwort
von beautyguruu, 69

Muss nicht unbedingt sein, aber so wie er will:) mein bruder ist schon mit 15 angefangen zu rauchen

Antwort
von DoktorGeist, 54

Ich denke es ist ihre entscheidung wenn sie denken ihr Körper mit Gift stoffen zu versorgen dann halt.

Ich selber finde es schlimm das die oftmals die "Nicht-Raucher" ignorieren und wirklich nerven mit ihrem Geruch.

Fazit: Rauchen sollte verboten werden. Was sowieso nicht gehen wird da Geld im spiel ist ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community