Frage von HazalOez, 181

Was ist eure Meinung zu dem aktuellen Kurden-Türken-Krieg in der Türkei? Welche Seite hat Recht mit dem Ganzen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, 68
Kurden

Hallo! Man könnte auch fragen welches Recht eine Halb - Diktatur hat Minderheiten brutal zu unterdrücken. 

Alles Gute.

Antwort
von tttom, 98
Kurden

Hallo und guten Abend,

dieses Thema ist sehr kompliziert. Meiner meinung nach sollten sich die Kurden von der Türkei abspalten und ihr eigenes Land "Kurdistan" gründen. Die Minderheiten bäumen sich in allen Ländern auf, auch in Spanien die Katalanen, doch hier ist es eine Region, wo Kämpfe üblicher sind, als in Spanien.

Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von kezeb, 60

Ich finde,dass wir Kurden recht haben,da wir unser Land wieder haben vollen. Das ist unser Recht!

Kommentar von Khalil2023 ,

Ein Land das mit Blut gossen gewonnen wurde wird nicht so leicht verschenkt ich bin Kurde aber da wir mit den Türken in frieden leben können will ich kein Land denn die Zeit hat gezeigt das Land kurdistan wird niemals den Kurden gehören es gibt soviele Länder die der Pkk helfe die werden irgendwann das zürück verlangen lieber Lebe ich unter einer islamischen Flagge Arnstatt einer Yezidisxhen

Kommentar von kezeb ,

Wir können gut mit der Türkei leben?! Das ist Falsch!! Wer hat die IS nach Syrien & nach irak geschickt?! Das war Kerdogan der uns Kurden sterben sehen will. Und du willst unser deren Flagge Leben anstatt unter einer kurdischen/yezidischen?!! Dann nenn dich bitte nicht mehr Kurde....

Kommentar von xsmipers ,

Biji kurdistan

Kommentar von bnaan ,

Kezeb laber kein dreck du bist auch so ein medien fuzzi der alles glaubt was er hört

Antwort
von Fujitora67, 85

1. Gibt es kein Krieg zwischen Kurden und Türken sondern der Türkei und der PKK, das sind beides zwei paar Schuhe. So wie du es darstellst müsste ich mich ja mit meinem besten Freund, einem Kurden bekämpfen.
2. Ist es fast das gleiche wie in Serbien und dem Kosovo.
Man kann erstens kein Land nach Ethnien aufteilen, weil es dann noch das Land Thrakien, Lazistan, Katalonien, das Baskenland, Tatarstan und Tschetschenien geben müsste, dass die einfachsten Beispiele.
Die Türkei, anfangs ganz klar in Unrecht (Unterdrückung der Kurden wie auch Zwangsassimilation der Kurden wie deren grauenvollen Maßnahmen).
Jedoch ist dies heute nicht mehr so, die Regierung ist nicht mehr nationalistisch geprägt wie damals. Die Kurden haben genau so keine Schuld, es ist nur eine Gruppe, die nicht mal nur aus Kurden, sondern auch aus Aramäer, Drusen, Jeziden und Armeniern, gerade in den obersten Rängen. Diese Zetteln extra Anschläge an die Türkei an, dass im Namen aller Kurden, obwohl diese einfach nur ahnungslos oder Zwangsvoll in die PKK verschleppt werden.

Antwort
von DieterSchade, 20
Kurden

Die Weltgemeinschaft sollte ihnen endlich einen eigenen Staat einrichten, überall dort wo sie die Mehrheit der Bevölkerung bilden.

Antwort
von ThomasAral, 67
Türken

Das Recht der Kurden geht noch auf die Zeit Atatürks zurück. Wenn sie es in 10 Jahren nach Atatürks Entscheidung nicht geschaft haben, sollten sie sich endlich fügen. Das wird nichts mehr.  Bemerkung: Atatürk hat sein Versprechen nicht gehalten ... das wollen die heute noch eingelöst bekommen von der jetzigen türkischen Regierung.

Antwort
von Bauchwehistdumm, 61

Gibt leider meist kein Recht oder Unrecht.

Beide Seiten bauen Mist und versuchen es meist es dem anderen in die Schuhe zu schieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten