Frage von Unika, 49

Was ist eure Meinung zu Brexit?

Der Brexit könnte Großbritannien bis zu 9,5 Prozent an Wirtschaftsleistung kosten - das hat das Finanzministerium in London errechnet.

Man hat jetzt schon die vorläufigen Wirkungen zum Brexit gesehen, nämlich das schwächer werdende Pfund!

Derzeit herrscht in der britischen Politik Streit über die Frage, ob nach einem Austritt die Freizügigkeit für EU-Bürger auch dann abgeschafft werden soll, wenn das Land im Gegenzug den Zugang zum Binnenmarkt verlöre.

Antwort
von Ranzino, 25
Nur dann Zugang zum Binnenmarkt wenn Freizügigkeit bestehen bleibt!

Nix da, keine Ausnahmen.

Antwort
von Skinman, 21
Nur dann Zugang zum Binnenmarkt wenn Freizügigkeit bestehen bleibt!

Freizügigkeit ist einer der zentralen Grundwerte der EU. Ohne die können wir den Laden gleich dicht machen.

Der Brexit ist ein einziger riesiger Schuss größtenteils ins eigene Knie für die Briten. Aber bitte...

http://www.politics.co.uk/blogs/2016/07/14/everything-you-need-to-know-about-the...

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 15
Nur dann Zugang zum Binnenmarkt wenn Freizügigkeit bestehen bleibt!

Der Binnenmarkt ist mit Kosten verbunden. Wer also Zugang zum Binnenmarkt haben möchte, hat sich a. an die Regeln des EU-Binnenmarktes zu halten ud folglich alle Gesetze, Verordnungen und Richtlinien zu befolgen und b. sich angemessen an deren Kosten zu beteiligen wie das z.B. auch die Schweizer oder Norweger tun.

Die Briten haben in dieser Hinsicht keinerlei Wahlfreiheit und verlieren vielmehr ihre bisherigen Privilegierungen.

Antwort
von LaQuica, 17
Nur dann Zugang zum Binnenmarkt wenn Freizügigkeit bestehen bleibt!

England ist das Land welches sich sowas leisten kann. Andere Länder wären dazu alleine durch ihre Lage schon garnicht im Stande. Aber sie können ja alle machen was sie wollen. Aber um deine Frage zu beantworten, nein die EU sollte hart bleiben was das anbelangt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community