Was ist euer Verständnis von Freiheit und Pflicht, wenn ihr wisst dass ihr als unschuldiger zum Tode verurteilt worden seid?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anderes Land andere Sitten. Ja diese Frage sollte sich jeder gestellt haben nun ich sehe das so das kein Mensch Recht hat über Menschen zu richten in Sache totesstrafe ;)

UNSCHULDIG verurteiilt hätte m. E. verschiedene Reaktionen zur Folge, die nur in einer Alternative mit "Freiheit und Pflicht" zu tun hätten:

Ich gebe nicht auf sondern kämpfe um meinre Freiheit , Kämpfen ums Überleben ist da quasi Pflicht.

Diese Reaktion scheint m.E. sehr schwer zu leben und wohl deshalb eher:

Fatalismus und Gleichgültigkeit. Dies aber wohl  nach einer Duurststrecke von Verzweiflung,usw. und Trauer um geraubte Freiheit

Deine Gedankenspiele sind übreigens  exclusiv gut !

Über so einen Mist? :-))) Hast du keine Hausaufgaben zu erledigen? Stehen nicht denächst wieder Klassenarbeiten ins Haus...? :-)

Ein zumTode Verurteilter sitzt im Gefängnis und ist folglich weitestgehend irgendwelcher Freiheitsrechte beraubt. Seine Haupt"pflicht" besteht im Wesentlichen darin, nicht neben den Eimer zu machen...:-)

Ansonsten haben wir vernünftgerweise keine Todesstrafe mehr.

Kommentar von StreuselKeks
28.11.2015, 13:23

Du könntest aber auch noch mal einen Deutsch-Erweiterungskurs belegen, nicht?

Stehen nicht denächst wieder Klassenarbeiten ins Haus...?

0

Was möchtest Du wissen?