Frage von Tritopia, 437

Was ist euer schönster und oder schlimmster Moment, im Leben, gewesen?

Diese Frage ist eher an psychisch kranke und an Menschen gerichtet, die viele Schicksalsschläge erlebt haben. Ihr könnt gerne beides beantworten, aber ich bitte euch es so detailliert wie möglich zu beschreiben. Gerne sogar so, wie in einer Geschichte. Ich möchte mir nämlich alles durchlesen, was Menschen so alles erlebt, gefühlt und gedacht haben, bei wichtigen Erlebnissen, die ihr Leben geprägt haben.
Ich bedanke mich jetzt schon an alle Menschen, die mir antworten :).

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von einfachichseinn, 34

Was hast du davon, wenn du das liest?

Kommentar von Tritopia ,

Das habe ich bei einigen Fragen schon etwas erläutert, weshalb ich es hier nicht nochmal erwähne. Oder ne andere frage "Was schadet es dir, es einfach zu nennen?" Wenn du es nicht erzählen möchtest, sollte man einfach die Frage ignorieren, finde ich.

Kommentar von einfachichseinn ,

gut wenn du mir die Intention dahinter nicht erklären willst, ist die die Frage offensichtlich auch nicht wirklich wichtig.

Kommentar von Tritopia ,

Die Frage ist mir auch nicht wichtig. Es ist ja nur eine Frage, mehr nicht und diese hat für mich persönlich keine große Bedeutung. Diese diente allein zur Unterhaltung, mehr nicht. Ich bin egoistisch und das gebe ich zu, aber ich wollte einigen Menschen auch was zeigen, die sich nicht bewusst waren, was ihnen wichtig war. Manche Menschen, vor allem Menschen die alles Verloren haben, oder Schicksalsschläge hatten, denken nur an das negative und auch an ihren schlimmsten Erlebnisse, aber jeder hatte was ganz schönes erlebt, egal wie klein es auch sein mag und hier sollten die sich es mal bewusst machen, denn wie du hier liest, waren die schönsten Erlebnisse gar nicht mal so besonders, wenn man es objektiv betrachtet. Diese Erlebnisse haben einen aber doch sehr geprägt, oder zu diesem Zeitpunkt waren wir einfach glücklich und haben mehr oder weniger sorgenfrei "gelebt". Wenn ich mich so an mein letztes schönes Erlebnis erinnere, dann war es auch nichts besonders. Doch ich würde diese Erinnerung nicht hergeben wollen, denn es war "für mich" einfach etwas ganz besonderes. Und alleine sich daran zurückzuerinnern, erfreut mich etwas. Man sollte nicht nur das schlechte sehen, sondern man sollte dem positiven genau so viel Beachtung schenken ;)!

Kommentar von Tritopia ,

Noch etwas, um mich etwas besser zu verstehen. Hör dir mal "fard- seine Geschichte" an. Der Refrain beschreibt es an sich gut. Manche sagen, es ist der größte Sche***, aber ich bin dankbar, für diese Erinnerungen und das sollte jeder sein ^^

Kommentar von Tritopia ,

Ich meine den Song "peter Pan".
Und jetzt habe ich dich unabsichtlich sogar zur hilfreichsten Antwort gewählt -.-! Ich hasse die app._.

Kommentar von einfachichseinn ,

Du bist dir hoffentlich bewusst, dass das nicht der Sinn der App ist und diese Frage eigentlich gemeldet werden sollte?

Kommentar von Tritopia ,

Dann melde sie doch. Mir ist es egal. Ich hatte mein Spaß :)

Antwort
von Einstein2016, 119

Der schönste Moment war sicher die Geburt unseres Sohnes.            Was gibt es für einen Menschen in unserer bekannten realen Welt faszinierendes als der Moment der Geburt seines(r) Kindes/Kinder.     

Ich habe bis heute viele Jahre lang mit wiederkehrenden Depressionen, psychosomatischen und (seltener) auch psychotischen Störungen zu tun gehabt, welche mich negativ, aber auch positiv mit geprägt haben.     Ein dabei sehr bedeutender Moment für mich war, dass Gott mir in meiner schwersten gesundheitlich-privaten Lage durch ein klares Zeichen entscheidend geholfen hat, als ich ihn vorher darum gebeten hatte.         Seitdem ist meine weltliche und spirituelle Wahrnehmung erweitert.       Genaue Details hierzu möchte ich aus privaten Gründen nicht nennen.

Kommentar von Tritopia ,

Danke, für die Antwort. Und ja, sowas ist echt schön und es freut mich, dass es bei dir bergauf geht:)!

Antwort
von DuddyYo, 140

Ich offenbare jetzt mal meinen schönsten Moment.

Es war mit meiner ersten festen Freundin, ich war 17 Jahre alt. (bin jetzt 20)
Wir waren schon seit zwei jahren beste Freunde und sind nach einem wunderbaren Tag dann abends zusammengekommen. Sie hatte zu der Zeit noch einen Freund und hat am nächsten Tag mit ihm schluss gemacht... Aber das ist eine andere Geschichte...

Auf jeden Fall war sie meine erste große Liebe und sie hat mir ein Gefühl gegeben, was ich bis dahin noch nicht kannte. Am ersten Abend wo wir bei mir waren habe ich ihr einfach nur in die Augen geschaut und gemerkt, das ich sie liebe und wie wichtig sie mir ist... 

Mir sind einfach so aus purem Glück und der Freude sie zu haben die Tränen gekommen. Ich habe sie dann ganz fest umarmt und wollte sie nie mehr gehen lassen.

________________

Der schlimmste Moment ist leider privat.

Kommentar von Tritopia ,

Danke für deine Antwort. Hört sich wirklich schön an. Ich hoffe, es ist dann noch weiter positiv gelaufen bzw. es läuft noch, wenn auch mit manch negativen Momenten.
Sowas wünschen sich bestimmt viele Menschen...danke :D

Kommentar von DuddyYo ,

Naja, ungefähr 8 Monate später hat sie mich betrogen... Das war dann auch nicht ganz so toll das Gefühl.

Der Betrug mindert aber in keinem Fall die meist positiven Erfahrungen, die ich während der Beziehung sammeln konnte.

Kommentar von Tritopia ,

Das ist ja wenigstens etwas. Aber ich denke, das war vorhersehbar, denn sie hat mit dir ihren ex-freund betrogen. Dennoch...echt miese Aktion, denn betrügen ist immer sche****!!! Aber trotzdem gut, dass du es positiv siehst. Gefällt mir:)!!

Kommentar von DuddyYo ,

Jap, im nachhinein weiß ich jetzt auch, das ich nie wieder was mit jemanden anfange, der mit mir etwas hat, bevor sie schluss gemacht hat...

Antwort
von Svenjii, 23

Mein schönster Moment war als ich umgezogen bin (aus einer stadt, in der mich niemand wirklich geliebt hat) und ich dann in meine neue wohnung kam und meine neue nachbarin gefragt hat, ob ich kurz zu ihr will und wir an diesem Abend total viel gelacht haben und da hab ich gemerkt, dass mich doch Leute mögen.

Mein schlimmster Moment war als meine mutter mich wiegen wollte (weil ich magersüchtig war) und ich vorher nachts ganz alleine, während ich mega geheult hab, viel gegessen hab und getrunken, damit ich genug wiege...(es hat so mega wehgetan, aber schlimmer war, dass ich meine mutter eiskalt angelogen hab und sie hat es später rausbekommen und sie vertraut mir immer noch und liebt mich und deshalb ist mein schlechtes gewissen noch größer)

Kommentar von Svenjii ,

PS: das ist eine echt schöne frage :)

Kommentar von Tritopia ,

Danke, für das teilen, deiner Erlebnisse :). Das ist wirklich schön, wenn man seinen Platz im Leben gefunden hat, oder wenn man zumindest einen Ort hat, an dem man gerne zurückkehren kann/will. Der Teil zu deiner Mutter...natürlich war es nicht toll, was du gemacht hast, aber ich kann das völlig nachvollziehen, denn ich habe mich "sehr" mit Magersucht/ Magersüchtigen und allgemein psychische Krankheiten beschäftigt. Deine Mutter versteht dein Verhalten bestimmt auch und verzeiht dir natürlich, denn sie hat dich ja noch lieb und vertraut dir sehr ;). Ich hoffe, du hängst nicht mehr so sehr an an(o-)a(-rexia nervosa) und hast einen Freundeskreis aufgebaut, die dich so lieben, wie du bist :D.
Sowas erfreut mich echt :)!

Antwort
von 120grammButter, 102

Subjektive aktuelle Probleme
:
- Massive Sprachstörungen seit einigen Jahren

- Soziale Phobie

- Gelächter und Beleidigungen von fremden Menschen in der Öffentlichkeit bzgl. meines Aussehens

- Panikattacken unter vielen Menschen (Kreislaufprobleme, Zittern, Atemnot etc.)
- misanthropische Tendenzen
- Motivationslosigkeit

- Steigende Gewaltfantasien gegenüber unfreundlichen / feindseligen Menschen anstatt Selbstmordgedanken

Einige negative Ereignisse im Leben:
- Nur mit Mutter aufgewachsen
- Trostlose Kindheit im armen Verhätnissen verbracht
- Verlust eines Freundes durch Suzid

- Schwierige Schulzeit (Blackouts und starkes zittern bei Präsentation)

- Arbeitsstelle in einer Medienagentur aufgegeben aufgrund von starken Mobbing
- Erniedrigung, Abwertung und kranke Spielchen von Mädchen / Frauen
- Keine Freundeskreis vorhanden


Kommentar von Tritopia ,

Danke erstmal, dass du das hier mit uns teilst. Mitleid willst du bestimmt nicht haben, aber trotzdem..."Viel Glück, für die Zukunft:/"

Kommentar von AntonJJ ,

Zu viel Butter/Salz ist nicht gut! PJSalt

Kommentar von eikethenumber1 ,

Hey du tust mir wirklich sehr leid ich hoffe für dich das es in zukunft besser wird für dich

Antwort
von Marco350, 66

Als ich vor 18 Monaten meine Hündin einschläfern lassen musste. Wir waren 12 Jahre ein Herz und eine Seele aber es ging nicht mehr. Der schlimmste Tag in meinem Leben. 

Kommentar von Tritopia ,

Mein Beileid :(
Ich kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, wie man sich bei sowas fühlt, aber...ich finde es echt traurig. Da sieht man aber auch, wie wichtig im Leben Beziehungen sind und welchen Einfluss die in der Zukunft haben können, auch bei Tieren zum Beispiel.

Kommentar von Marco350 ,

Ich wünsche dir so einen tag nicht. Du musst eine Entscheidung treffen die du nicht treffen willst und du fühlst dich schrecklich und einsam. Ich werde nie diesen Blick vergessen. Irgendwie hat sie es gewusst. 

Kommentar von Tritopia ,

:,(

Antwort
von eikethenumber1, 130

Hey ich finde es cool das du das machst und menschen mit Problemen helfen möchtest. Ich könnte dir hier jetzt meine Lebensgeschichte hintippen aber das würde zulange dauern und nicht alles (aus meinem privatleben) muss im internet stehen
Ich hoffe viele nutzen dein Angebot zu reden

Kommentar von Tritopia ,

Helfen? Naja...das ist nur Nebensache, damit die Leute wissen, dass sie nicht alleine sind :). Aber ihr seid ja alle anonym und daher würde ich mich sogar über deine Lebensgeschichte freuen. Du musst ja keine Namen nennen, aber es wäre schon echt cool von dir :D

Kommentar von AntonJJ ,

Total cool ja! FailFish

Antwort
von Hamza97, 96

Das ich eine Beziehung anfing und mich verliebt hatte. Das tut mit mehr weh als es gut tun soll.

Kommentar von Tritopia ,

Also...bist du in einer Beziehung, die eher negativ für dich ist? Gefühle sind echt unlogisch/ nervig :,D

Kommentar von Hamza97 ,

Ja richtig

Antwort
von Miumi, 141

Und wieso sollte ich jetzt meine privaten und persönlichen Erlebnisse und Gedanken hier Preis geben??

Kommentar von Eisteetv ,

Weil dieses Mädchen es sicher nur gut mit dir meint. Schonmal was von Zuhörern gehört?

Kommentar von Tritopia ,

Wieso nicht? Du bist ja ein anonymer Nutzer, oder nicht? Ich interessiere mich einfach dafür und habe nichts besseres zu tun. Ich finde es schön, wenn man seine Erlebnisse teilen kann, ob gut oder schlecht, ist Nebensache, aber interessant auf alle Fälle. Du musst nicht antworten, aber ich würde mich zumindest freuen :D

Kommentar von Miumi ,

okey. Na gut, wenn ich anonym mit einer wild fremden Personen reden möchte, würde ich das per privater Nachricht machen. aber so möchte ich meine Persönlichen Dinge nicht Preis geben..

Kommentar von FelinasDemons ,

Es ist ja Zwang. Du MUSST nicht antworten,nur wenn du willst.

Kommentar von FelinasDemons ,

*kein Zwang;)

Kommentar von Miumi ,

Is mir bewusst. dennoch bleib ich bei meiner Meinung

Antwort
von FelinasDemons, 77

Ich werde nichts erzählen. Gibt auch nichts besonderes😅
Aber ich finde deine Frage interssant und frage mich was du damit genau bezweckst. Klar,dich interessiert es,aber warum?☺

Kommentar von Tritopia ,

Besonders? Für wem? Für uns? Wenn es was wichtiges im Leben war, was dich geprägt hat, ob gut oder schlecht, würde ich es gerne auch lesen :). Es gibt da bestimmt etwas, denn jeder Mensch hat was, auch wenn es nur sowas war:"Als ich dann Ihren Brief gelesen habe, der an mich gerichtet war, fing ich an zu weinen. Denn nun habe ich auch das letzte verloren, was mir wichtig war...", oder "Als ich sie lächeln sah, waren alle meine Sorgen und Ängste wie verflogen". Das sind Kleinigkeiten, aber diese waren entweder sehr schlimm, oder sehr schön, für einem persönlichen.
Ich interessiere mich einerseits dafür, andererseits wollte ich auch all den anderen zeigen, dass es nichts großes sein muss, um glücklich zu sein und das man nicht alleine ist, denn wir alle haben mal was schlimmes erlebt, oder werden es noch. Niemand auf der Welt ist alleine, denn wir teilen doch alle irgendwie das selbe Schicksal...:/

Antwort
von nowka20, 72

-schönster=als ich geliebt wurde

-schlimmster=als ich verlassen wurde

Kommentar von Tritopia ,

Kurz, aber da muss man echt nicht viel mehr dazu schreiben.

Kommentar von nowka20 ,

so ist es @trito!

Kommentar von Tritopia ,

Trito? Hört sich nicht schlecht an 😅

Kommentar von nowka20 ,

grins

Antwort
von skyfiver, 68

Mein schlimmster Moment war mein DMT Horrortrip, seitdem ist mein ganzes Leben anders.

Kommentar von Tritopia ,

Kannst du das auch genauer beschreiben, denn das interessiert mich :,D.

Kommentar von skyfiver ,

Ich wollte damals (Ende Mai) nur mit nem Kumpel LSA nehmen, aber irgendwie war das dann eine aggressive Designermischung mit Hauptwirkstoff DMT.. Mein Bewusstsein war irgendwie von meinem Körper getrennt, und ich war in einem riesigen Nichts, wo ich nur furchtbare Schmerzen hatte.. Dazu kam noch dass ich in diesem Delirium vergessen hatte, wer ich bin, dass ich ein Mensch bin, dass ich Freunde und Familie habe bzw. dass es überhaupt Menschen gibt und dass diese Welt hier überhaupt existiert!

Rate ich niemandem nachzumachen!!

Kommentar von Tritopia ,

Whoa...krass. Das will bestimmt niemand erleben :0. Was hatte es aber für den späteren Leben denn für einen Einfluss?

Kommentar von skyfiver ,

Ich hab mich wirklich unheimlich verändert..eigentlich fast ausschließlich positive Entwicklungen, aber ich hab jetzt auch wahnsinnig große Angst vor dem Tod und kann andere Drogen leider nicht mehr so richtig genießen:(

Kommentar von Tritopia ,

Okay...beim letzten Satz musste ich irgendwie grinsen :,D. Aber zumindest hat es dich ja positiv verändert, auch wenn man am liebsten auf die Erfahrungen hätte verzichten können. Naja...die meisten Menschen haben doch Angst vor den Tod und vor allem wenn wir ihm gegenüber stehen, haben selbst die Leute Angst, die sich einreden mit dem Leben abschlossen zu haben, denke ich. Vielleicht wirst auch du noch in der Zukunft deine Drogen richtig genießen können ;)

Kommentar von skyfiver ,

Hahah, hast wahrscheinlich Recht.. nur davor war diese Angst halt nie da, da habe ich den Tod immer nur als spirituelle Erfahrung angesehen..

Und danke, vielleicht werde ich das können, bleibe jedoch eher bei den sanften:D

Willst du dein schlimmstes Erlebnis eigentlich auch mal teilen?

Kommentar von Tritopia ,

Mein schlimmstes? Das habe ich hier sogar zum Teil geschrieben, auch wenn ich es nur als Beispiel getarnt habe ;). Schaue einfach mal bei den anderen antworten :D

Kommentar von skyfiver ,

Okay^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community