Frage von leonardo8040, 52

Was ist euch bei einer Komposition wichtig?

Ich will wissen, wie die Welt hört. Es gibt Leute, die eher auf Hard-Rock aus den 1990ern stehen und andere, die lieber das neuste hören. Wieder andere hören nur Lieder, in denen eine Gitarre drin ist und da gibt es noch die, die nur den verrücktesten Kram hören.

Folgendes könnte zum Beispiel angesprochen werden:

  1. Text oder nicht? Und wenn ja, was für einen? Soll es ein deutscher Text sein oder das übliche Englisch oder sogar mal etwas exotisches? Was soll im Text stehen? Mögt ihr Liebeslieder oder soll da was absurdes angesprochen werden?

  2. Welche Instrumente? Je mehr Instrumente, desto besser! Oder doch nur eine Band, statt ein Orchester? Vielleicht sogar nur eine Person mit Stimme und Gitarre? Und was für Instrumente. Die üblichen oder eher was total abgefahrenes? Vielleicht sogar was elektronisches?

  3. Bilder oder Klang? Wieviel Wert legt ihr auf ein Musikvideo? Wenn ja, wie soll es aussehen? Was verrücktes oder was normales? Wollt ihr eventuell was anderes für das Auge? Ein cooles Wallpaper zum Video vielleicht?

  4. Verrückt oder nicht? Ein Mann, eine Gitarre, ein Schlagzeug? Oder doch was komplett Abgefahrenes? Vielleicht total seltsame Melodien oder einen verrückten Text?

Ich bitte außerdem darum, das ungefähre Alter (muss nur auf das Jahrzehnt genau sein) und das Geschlecht anzugeben. Wenn möglich noch ein paar Interessen.

Ich mach zudem noch darauf aufmerksam, dass das eine rein demokratische Frage ist. Je mehr Antworten und je länger die Antworten, desto besser!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerTypInSchwarz, 24
  1. Text: ist mir zu 90% egal. Mich interessiert eher wie der Text vorgetragen wird, also der Gesang. Wenn ein Song einen guten Text hat ist das natürlich toll, aber das klammere ich dann eher aus der Musik aus. Liedtexte gehören eher zur Lyrik, als zur Musik als solches. Wirklich richtig gute Texte müssen meiner Meinung nach regelrecht dazu zwingen über sie nachzudenken. Das heißt sie dürfen nicht nur aus gut klingenden Phrasen bestehen, die man relativ leicht entschlüsseln und mit denen man sich identifizieren kann. Vielmehr sollte der Text abstrakt sein, so dass man seine Bedeutung nicht sofort erschließt.
  2. Instrumente: Das Grundgerüst aus Gitarre(n), Schlagzeug und Bass muss auf jeden Fall dabei sein. Das ganze darf dann aber auch gerne noch mit Keyboard, folkloristischen Instrumenten oder einem Orchester unterstützt werden. Je nachdem wie es zur Komposition des Liedes passt. Ich höre aber auch zum Teil Musik, in der die Instrumentalisierung eher minimalistisch ist. z.B. die Gruppe Opus Diabolicum die nur aus Cellisten besteht.
  3. Verrückt oder nicht: Irgendwie beides, aber eher mit Tendenz zu nicht. Ich finde, Musik sollte schon ein eigenes Profil haben, etwas besonderes, wodurch sie sich abhebt. Das können zum Beispiel total abgefahrene Melodien, Genre-Experimente oder seltsame Arrangements von Instrumenten sein. Wenn das ganze aber zu verrückt wird, bin ich raus. So ein bisschen Verbindung zu dem was ich gewöhnt bin brauche ich schon noch ^^
  4. Bilder oder Klang: Ist ungefähr so wie bei den Texten. Ist ein nettes Extra aber kein Muss. Allerdings bin ich Sammler von Musik-Alben. Ich liebe es etwas haptisches in der Hand zu haben, möglichst mit einem schönen Artwork. Und die Artworks der CD-Cover spielen zumindest bei Blindkäufen für mich eine große Rolle.

Bin Männlich, geboren nach 1990.

Kommentar von DerTypInSchwarz ,

Danke für den Stern :)

Expertenantwort
von TimeosciIlator, Community-Experte für Musik, 18
  • Am liebsten ohne Text. Gesang könnte aber trotzdem stattfinden (s.Video^^).
  • Gitarre, Bass, Keyboards, Drums... Damit kann man eigentlich so gut wie alles machen. Und auf Studioaufnahmen können ja per Playbackverfahren beispielsweise mehrere Gitarren eingespielt werden.
  • Videos sind für mich nahezu uninteressant. Habe sogar den Rockpalast-Auftritt der THEM CROOKED VULTURES extra auf CD überspielt, weil mich das Video störte und ich die Aufnahmen lieber bei den übrigen CDs stehen haben wollte :)
  • Gags und Witze sind willkommen solange die Souveränität der Musik nicht darunter leidet. Frank Zappa & The Mothers Of Invention sind da ein sehr gutes Beispiel - ich verneige mich vor dieser genialen Truppe !
Antwort
von chanfan, 26

Was bringt viel Schnickschnack, wenn der Sound des Liedes nicht stimmt.

Text  Ist mir egal,. Ich höre keine Lieder wegen den Texten? Natürlich ist es toll wenn ein gutes Lied auch noch einen vernünftigen Text hat.

Mike Oldfield hat mal für ein Lied eine Sprache erfunden, damit die Musik besser rüberkommt und man nicht auf den Text achten muß.

Instrumente? ZZ-Top, Die Ärzte, Manowar kommen mit wenigen Instrumenten aus. Das hat auch den Vorteil, das sie das dann auch Live spielen können ohne irgendwelchen Playbacks.

Video? Ich kaufe keine Musiknur wegen einem Video.  OK, ohne Video kommt man schlecht ins Fernsehen, YouTube und Co. Aber für mich muß gut gemachte Musik sein. Das ist für micht entscheidend.

Kommentar von TimeosciIlator ,

"Mike Oldfield hat mal für ein Lied eine Sprache erfunden, damit die Musik besser rüberkommt und man nicht auf den Text achten muß."

Das ist sehr interessant ! Könnte sich dabei möglicherweise um "Incantations" handeln (?). Bei der Nummer fiel mir mal auf, dass da wunderschön zu gesungen wird, ohne dass man den Text irgendwie versteht. Für mich in jedem Fall ein genialer Schachzug von Mike !

Kommentar von chanfan ,

Nein ich meinte eigentlich das hier: Mike Oldfield - Taurus II / Part: Sana Rosana  https://www.youtube.com/watch?v=LUDWnF-Wl2E

Antwort
von Teifi, 20

Text oder nicht? ja, möglichst englisch, Inhalt egal (nur nicht grad versaut)

    Welche Instrumente? Übliche Bandbesetzung - ein oder zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug, vielleicht noch Keyboard

    Bilder oder Klang? Video ist mal schön anzugucken, muss aber nicht sein.

Verrückt oder nicht? Weiß nicht, was du damit meinst. Finde manche Sachen von Jack White gut, aber ziemlich verrückt; andere sehen das anders.

Mein Geschmack: Rockmusik generell - Glamrock aus den 70ern, Britrock aus den 90ern, Indie- und Alternativ aus den 2000ern

M 50

Antwort
von mineturtle, 23

Text: englisch, Themen : Politik (gern satirisch), Gefühle; Instrumente: Band und oder Elektronisch; Musikvideo sollte einfach zum Lied passen, Story ist meiner Meinung nach nicht so wichtig wie das feeling. M 15

Kommentar von mineturtle ,

Soll ich noch Genres oder so schreiben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community