Frage von MarieLuise01, 79

Was ist eine Verjährung?

Kann mir jemand anhand diese Textes erklären was eine Verjährung ist?

Der Anspruch, von einem anderen Tun oder Unterlassen fordern zu können, unterliegt der Verjährung (§ 194 BGB). Im Interesse des Rechtsfriedens soll eine zeitliche Grenze gesetzt sein, bis zu der eine Einziehung einer Forderung oder die Geltendmachung eines anderen Rechts noch erwartet werden kann. Nach Ablauf der Verjährungsfrist ist die Verpflichtung berechtigt, die Leistung zu verweigern. Der Berechtigte darf sie zwar auch nach Ablauf der Verjährungsfrist fordern, der auch Leisten, er ist aber nicht dazu Verpflichtet und kann zur Leistung auch nicht gezwungen werden. Ansprüche aus einem familienrechtlichen Verhältnis unterliegen Verjährung NICHT, soweit sie auf die Herstellung des dem Verhältnis entsprechenden Zustands für die Zukunft gerichtet sind ( § 194 Abs. 2 BGB). Ein Beispiel hierfür ist der Anspruch der Eltern oder eines Elternteils gegenüber einer Dritten auf Herausgabe eines Kindes, das ihnen oder ihm widerrechtlich vorenthalten wird.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von yuyake, 63

verjährt ist etwas wenn derjenige der eine leistung zu erbringen hat nach einem angemessenen zeitraum nichtmehr damit gerechnet hat dass er diese erbringen muss. zb. wenn du jetzt einen brief von dem krankenhaus bekommst mit einer rechnung von der zeit in der du geboren wurdest wäre dieses verjährt. ist natürlich quatsch aber ein beispiel. verjährung dauert meist 3 jahre. dh wenn du ausversehen bei nem kumpel etwas kaputt machst und er dich nach 3 jahren, am 01.01 kontaktiert und pötzlich meint du musst dafür zahlen, dann ist es verjährt, insofern er dich nicht mintestens einmal im jahr daran erinnert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten