Frage von tichon2000, 65

was ist eine prepaid sim karte?

Wie unterscheiden sie sich von normalen? Muss man ein Vertrag machen ,bzw kann die an Minderjährige verkauft werden?

Antwort
von Korbi1011, 35

Eine Prepaid SIM-Karte ist eine Karte, auf die du Geld auflädst und du dann "wegtelefonierst". Vorteil ist halt, das du nicht mehr Geld ausgeben kannst, als das was auf der Karte ist (so hast du deine Kosten im Überblick). 

Bei einem "Vertrag" werden dir die Kosten, die du durch Telefonieren, SMS und Internet verursacht hast, von deinem Konto abgebucht. Vorteil ist, dass du nichts tun musst. 

Für ein Kind würde ich eine Prepaid Karte bevorzugen, da das Kind dann nicht zu viel Geld ausgeben kann und man die Kosten im Überblick hat

Antwort
von GenLeutnant, 36

Eine Karte mit der Du immer wieder das Guthaben aufladen kannst.Ist an keinen Vertrag gebunden.Wenn das Geld darauf alle ist,kannst Du eben nicht mehr telefonieren,schreiben etc...bis Du es wieder aufgeladen hast.

Antwort
von HSB66691, 28

Prepaid sagt es ja schon: Bevor du irgendeine kostenpflichtige Funktion nutzen kannst, musst du zahlen, indem sie mit Geld auflädst. Nur beim Vertrag kannst du die kostenpflichtigen Funktionen vorher nutzen und dann am Anfang des nächsten Monats bezahlen.

Kommentar von aribaole ,

Und hier ist für viele die Schuldenfalle, weil die nicht auf "FLATS" achten.

Kommentar von HSB66691 ,

Gibt für Verträge Kostenbremsen, aber da sind dann die Ausnahmen, die erst nach der Kostenbremse berechnet wird, sofern sie erreicht wird, wie z.B. Auslandstelefonate und anderen Guthaben schicken. Und man sollte natürlich wissen, wie viel man so im Monat dafür übrig hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten