Frage von Kosovare2002, 42

Was ist eine Niederlassungserlaubnis?

Und wann bekommt man eine als Flüchtling? Kann man, wenn man eine Niederlassungserlaubnis hat, abgeschoben werden? Was kann man mit einer Niederlassungserlaubnis überhaupt tun, was man mit einer Aufenthaltserlaubnis nicht tun kann?

Antwort
von funcky49, 32

Hallo Kosovare2002,

Die Niederlassungserlaubnis wurde mit dem Zuwanderungsgesetz als Aufenthaltstitel neben der Aufenthaltserlaubnis eingeführt. Im Gegensatz zu der Aufenthaltserlaubnis ist die Niederlassungserlaubnis ein unbefristeter Aufenthaltstitel. Sie berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit, ist räumlich unbeschränkt und darf außer in durch das Aufenthaltsgesetz zugelassenen Fällen nicht mit einer Nebenbestimmung versehen werden.

Die Voraussetzungen für die Erteilung der Niederlassungserlaubnis sind in § 9 AufenthG festgelegt. Sonderregelungen existieren, beispielsweise für Hochqualifizierte, für eine Erteilung der Niederlassungserlaubnis auf Grund einer Anordnung der obersten Landesbehörden nach § 23 Abs. 2 AufenthG und für Ausländer, die aus humanitären Gründen eine Aufenthaltserlaubnis erhalten (§ 26 AufenthG).

Quelle:

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/FAQs/DE/Themen/Migration/Auslaenderrecht/04.ht...

Weitere Informationen hier:

https://service.berlin.de/dienstleistung/121864/

Viel Glück!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten