Frage von Yorkies14, 17

Was ist eine hybridzüchtung- Hilfe Prüfung?

Hallo, ich gehe morgen in die Biologie Prüfung und brauche unbedingt eure Hilfe. was ist eine Hybridzüchtung und worin besteht der unterschied zur kombinationszüchtung??

finde im internet keine leichte Erklärung

vielen lieben dank! MFG Yorkies14

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von kik86, 5

Hybridzüchtung (Züchtungsmethode)

Hybridzüchtungen entstehen meist durch Kreuzung zweier nahezu homozygoter Inzuchtlinien (Populationen,
die durch fortlaufende Kreuzung von Individuen der gleichen Linie
(Inzucht) stark auf bestimmte Eigenschaften selektiert werden, wodurch
aber oftmals ihre Fruchtbarkeit herabgesetzt wird).

Deren jetzt
mischerbige Tochtergenerationen besitzen die gewünschten Eigenschaften
der P-Generation und sind zusätzlich hochertragreich. Dies bezeichnet
man als Heterosiseffekt.
Er bedeutet, dass die mischerbige F1-Generation vitaler und auch
genetisch variabler ist als ihre Elterngeneration. Der Heterosiseffekt
bleibt allerdings nur bei einer Generation erhalten.

Kombinationszüchtung (Züchtungsmethode)

Die Kombinationszüchtung ist die heutzutage häufigste Zuchtform und eine Weiterführung der Selektionszüchtung.
Hier werden von vorneherein ausgewählte, reinerbige Elterngenerationen
gezielt eingesetzt, um Nachkommen mit den gewünschten Eigenschaften zu
erhalten. Da alle Nachkommen reinerbiger Eltern in der F1-Generation
nach der ersten Mendelschen Regel gleich (uniform) sind, kann erst bei
der F2-Generation selektiert werden.

Die besten Züchtungen werden
wiederum durch spezielle Techniken (z. B. Selbstbefruchtung) und
anschließende Selektion weiterentwickelt, bis sie selbst reinerbig sind
(Linienzüchtung). Nach verschiedenen Prüfungen werden sie anschließend
als neue Sorten angemeldet. Eine Variante ist die sogenannte
Populationszüchtung (Anwendung z. B. bei Kohlsorten). Hier wird nicht
auf das Genom eines Individuums selektiert, sondern es soll der Genpool einer Population verbessert werden. Dazu werden mehrere Pflanzen
ausgewählt, welche die gewünschten Eigenschaften haben. Sie bilden die
Basis einer neuen Population, die anschließend vermehrt wird, wobei hier
keine Selbstbefruchtung erwünscht ist, sondern eine möglichst
umfassende Befruchtung durch andere Individuen der Population (Fremdbefruchtung). Die entstehenden Pflanzen dieser Populationssorte sind in der Regel heterozygot.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community