Frage von japadapadux1, 75

Was ist eine gute zuckerfreie, diabetikergeeignete Alternative zur normalen Kuhmilch?

Hallo, meiner Meinung nach hat Kuhmilch - egal ob 1,5% oder 3,5% einen hohen Zuckeranteil. Ich bin Kaffeetrinker und kann auf Milch in meinem Kaffee schlecht verzichten. Ich habe nach Alternativen - vor allem bei der veganen Abteilung geschaut - aber auch hier hat die pflanzliche Milch einen genauso hohen Zuckeranteil. Es gibt noch ungesüßte Sojamilch, aber Sojamilch an sich schmeckt mir einfach nicht. Kennt jemand eine gute, möglichst zuckerfreie Alternative?

Antwort
von Cassiopeija, 30

"Lactosefei" heisst nicht, das sie kein Zucker hat - sie hat genauso viel wie jede andere Milch.

Um Lactose, den Milchzucker, in für den menschlichen Organismus verträglichen Zucker aufzubereiten, besitzen wir ein Enzym namens Lactase, das die Lactose in zwei Einfachzucker spaltet. Lactoseintoleranten Menschen fehlt dieses Enzym.

"Lactosefrei" bedeutet bei der Milch nichts anderes, als das diese Spaltung bereits bereits vollzogen wurde und die Milch für die Betroffen ohne Probleme getrunken werden kannn. Der Zuckergehalt ist gbenau derselbe wie in normaler MIlch. Ein Blick aufs Etikett im Supermarkt zeigt bei beiden den gleichen Zuckergehalt, nämlich ca. 10 g Kohlehydrate pro 200 ml, also 1 KE.

Falls Du nicht wie ich Café au lait trinkst (halb Kaffee, halb Milch) aus einer 0,4 L Kaffeebecher, ist der Zuckergehalt also relativ gering.

Möchtest Du trotzdem Zucker einsparen, nimm Kondensmilch. Die hat zwar auf 100 ml ungefähr 13 g Kohlehydrate, da man davon aber deutlich weniger nimmt, kommst Du vermutlich nicht über 0,2 - 0,3 KE pro Tasse (2-3 g).

Ich persönlich ziehe allerdings Frischmilch vor und spritz dann lieber die eine IE.

Antwort
von Brunnenwasser, 33

Das hat die Natur eigentlich gut geregelt mit dem natürlichen Zuckergehalt, was sollte man Dir da als Ersatz auf den Weg geben ? Die Milchderivate sind alle süßer, also versuchs mal mit laktosefreier Milch. Oder Schlagsahne - habe die Zuckerwerte jetzt aber nicht im Kopf.

Antwort
von kiniro, 17

Milch enthält Milchzucker - auch Laktose genannt.

Zuckerfreie Alternative? Selber machen. Da dürfte es im Netz einige Rezepte für selbstgemachte Pflanzen"milch" geben.
Sollte Zucker im Rezept stehen, einfach weg lassen.

Antwort
von Ramonaralf, 35

Ich bin auch Diabetiker und nehme auch die 1,5 Milch im Kaffee habe es auch mit einer Ernährungsberaterin abgesprochen. L.g

Antwort
von ErnstD, 44

Es gibt noch Reis- oder Mandelmilch, aber die haben auch einen Zuckeranteil. Laktosefreie Milch sollte geeignet sein, da da ja die Laktose (=Zucker) raus ist.

Ansonsten ungesüßte Sojamilch (da gibt es geschmackliche Unterschiede) oder Schwarztrinker werden :-)

Antwort
von michi57319, 22

Mandelmilch gibt es auch ungesüßt.

Antwort
von shada16, 25

Kokosnussmilch gibt es ohne Zusatzstoffe und es gibt auch ungesüßte Mandelmilch. Vielleicht sind das ja passende Alternativen..

Antwort
von Chrublick, 27

Kauf dir 0.1 % Milch... Spaß.
Bloss nicht kannst gleich Wasser nehmen..

Antwort
von lindgren, 27

Dann kauf halt laktosefreie Milch.

Antwort
von Omnivore10, 19

Ziegenmilch.

Gibt auch laktosefreie Kuhmilch, kannste auch mal probieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community