Frage von Harpz, 88

Was ist ein gutes Softair-Gewehr für Battles(0.5 Joule, unter 80€)?

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft, Freizeit, Softair, ..., 44

Hallo!

Battles - nein.
z.B. Spiel, Event, Skirm - ja.

Mal zu deiner Info: Battles im Wald, Park, etc. sind illegal, ihr verstößt damit gegen das Führverbot von Anscheinswaffen (Höchststrafe 10.000€)

Erlaubt ist es nur auf Airsoftspielfeldern. Meldet euch im ASVZ (Airsoftverzeichnis) an und sucht euch ein Team.

Die Antworten mit den Amazon Links sind nicht wirklich hilfreich, denn Federdruckpistolen eignen sich nicht zum Airsoftspielen und die elektrische P99 ist Schrott, ehrlich.

Mit 80€ wirst du generell nicht weit kommen.
Das einzige Brauchbare in dem Budget sind die AEPs von Cyma. Alles andere elektrische in dem Budget kann man absolut vergessen.

Rechne auch noch eine gute Schutzbrille (zB Bollé oder Swiss Eye) dazu, denn deine Augen hast du nur einmal.

Also:
1. Ein Team und/oder ein legales Spielfeld suchen.
2. Eine Cyma AEP und eine ordentliche Schutzbrille kaufen, auch empfehle ich einen Gesichtsschutz dazu.
3. Ins Hobby Airsoft reinschnuppern und bessere Ausrüstung und Airsofts kaufen, wenn es dir gefällt. Wenn nicht - Cyma AEPs lassen sich (normalerweise) recht gut weiterverkaufen.

Lg

Antwort
von Nijori, 44

Keine, 0,5er taugen nur als automatische Deckungsfeuerwaffen auf maximal 20 - 25 m.
Eine gute Softair geht würde ich sagen geht ab 150€ los, ob automatische 0,5er oder Semi-Auto, die man erst ab 1,5 aufwärts kaufen sollte.

Damit hat man dann, wenn man gut kauft, immernoch nur ein Basismodell und wenn man richtig in den Softairsport einsteigen will, sollte man da noch einiges nachbessern.

Für unter 80 bekommst du nur ne 2. Waffe sprich ne Pistole.


Kommentar von leNeibs ,

"...die man erst ab 1,5 aufwärts kaufen sollte"

Schön doof, dass die Grenze für S-AEGs auf vielen Events und Spielfeldern bereits bei den 1,5J. liegt, oder? ^^

Für die Primärwaffe sind 1-1,5J die richtige Wahl. Joule ist nicht gleich Reichweite und Präzision, das darf man nicht vergessen ;-)

Und wenn er unter 18 ist (was ich irgendwie annehme) wird es sowieso eine 0,5er werden müssen, mit der man auf kleinen Spielfeldern (oder reinen 0,5er Spielen) auch gut spielen kann.

Kommentar von Nijori ,

Keine Ahnung, ich war bisher nur bei Grenze 2,5er, Felder, wo es den Betreiber garnicht kümmert(heißt du wirst mitunter von Leuten mit 2,0er Automatischen eingedeckt) oder inoffiziellen Feldern.

Ich hab mir ne 1,5er Basismodell, die S-AEG G36 von Jing Gong geholt, hatte allerdings nur knapp 1,4, das waren 150€ etwa, hab nochmal ca 300 reingesteckt für inneren und äußeren Umbau nun schießt die mit knappen 1,7 das reicht völlig, stimmt schon.

Aber wenn du z.B. n Sniperrifle willst würde ich nicht bei unter 2 Joule damit anfangen.

Klar ist Joule nicht = Präzion und Power, kommt immer drauf an wie es genutzt wird, aber es ist der Basiswert auf dem du aufbaust.

Und bei unter 18 würde ich mir keine gute Softair holen, das ist rausgeworfenes Geld, wenn du dann mit 18 ne richtige holst, irgendwas zum rumballern mit n paar Freunden reicht da oder man fragt die Eltern ob die einem ne 18+ Version holen, ich hatte von 14 an nurnoch die.

Antwort
von Harpz, 40

Sorry ich meine ein Softair Gewehr ^^

Kommentar von leNeibs ,

Gewehre taugen um 80€ nur als Futter für die Mülltonne ^^

Mindestens 130€, sehr viel besser noch mehr investieren.

Günstigste brauchbare AEGs: Cyma MP5, Cyma AKs
Sehr gute Einsteiger AEGs: G&G CM16 Reihe

Kommentar von SmileZder2 ,

Von Walter die G36C ist als Einsteiger Gewehr gut

Kommentar von leNeibs ,

Die echte G36C wird von Heckler&Koch hergestellt, Walther produziert aber (so wie ich das verstanden habe) einen offiziell von H&K lizensierten Nachbau der G36C.

Mit Airsoft hat das alles aber nichts zu tun, weder H&K noch Walther stellen Airsoftwaffen her.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community