Was ist eine gute Demokratie und was müste man da wählen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

eine "gute Demokratie" wäre meiner Meinung nach, eine Demokratie ohne Korruption und in der die Politiker das machen, was das Volk will.

Da es aber immer Korruption geben wird, sollte gegen diese mit äußerster Härte vorgegangen werden.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
03.09.2016, 22:01

danke für die klare worte!


1

Eine "gute Demokratie" ist eine Demokratie, die

  • von den Bürgern gemäß ihren Fähigkeiten aktiv unterstützt wird;
  • die in der Welt Ansehen genießt;
  • die die Menschenrechte zur Grundlage ihres politischen Handelns macht;
  • die im Lande für Sicherheit, Gerechtigkeit, sozialen Ausgleich sorgt und allen Menschen in Notlagen oder Lebensrisiken beisteht;
  • die mit ihren Nachbarn in Frieden, bestenfalls enger Vertrautheit und Kooperation lebt.

In einer Demokratie, die als repräsentative Demokratie ausgestaltet ist, wie z. B. in der Bundesrepublik Deutschland, sollte man nur solche Parteien und Politiker wählen, von denen man überzeugt ist, dass sie ihre Politik gemäß den Vorgaben unserer Verfassung, des Grundgesetzes, gestalten und diese Vorgaben ausnahmslos und ohne Vorbehalte zur Richtschnur ihres politischen Handelns nehmen!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
03.09.2016, 21:51

super gesagt bis auf das letzte? denn es ist nicht meine aufgabe eine partein zu verbieten? weil sie gegen das GG verstoßen?

wenn partein mit zu wenig bürgernah sind und mehr zu den lobbyisten des geldhochadel neigen, kann man nur protest wählen? oder was kann man noch machen? in eine partei kann man auch nicht gehen denn dann darf man seine meinung nicht mehr sagen, weil man geschlossen den fraktionszang halten sollte/muss?

0

Schau dir die Schweiz an, dann weisst du es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Demokratie ist das, was in den Büchern darüber steht.
Wir brauchen dazu noch ne Weile.....  ;-))) , um das umzusetzen.
Es gibt dafür also noch keine Partei zu wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
03.09.2016, 17:04

wird das idial auf- oder abgebaut?

0

Unsere Demokratie ist eine "gute".

In ihr herrscht Gewaltenteilung, Schutz von Menschen- und Grundrechten, individuelle Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, Schutz der Opposition und von Minderheitenrechten, Bndung der staatlichen Gewalt and Recht und Gesetz.

Wähen sollte man aus dem demokratischen Spektrum jene Parteien, mit denen man die größte Interessenübereinstimmung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
03.09.2016, 21:57

fraktonszang soll es nicht geben? aber alle parteien machen dies aus sachzwänge? schon das könnte ein grund sein das man sag ich möchte keine sachzänge beinflusste abstimmung in einer guten demokratie? hast mal gesehen wie das abläuft wenn es knapp abgestimmt wird? selbst probeabstimmungen sind an der tagesordung? und aufpasser dazu?

auch die einschlägige berufe wie juristen oder lehrer sehe ich mich nicht vertreten? aber wer denk schon an sowas? in wie fern sind auch dort die lobbyisten aktiv?

0

Eine Partei die mit einem Rechtsstaat die Demokratie schützt und nicht aushebelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
03.09.2016, 18:17

das ist  ist doch selbstverständlich sonst wäre es ja keine demokratie? aber wenn die bürgerferne und die jasager sich immer mehr verfestigen? gibt es denn heute noch sowas wie einen wehner?

0