Frage von jako72, 83

Was ist eine gesunde Ernährung (Fett, Kcal, Kohlenhydrate)?

guten Abend, ich würde gerne wissen wie ich mich am gesündesten zu ernähren habe! Wie viel Zucker sollte ich zu mir nehmen ohne kann ich auch einfach gar kein Zucker zu mir nehmen oder werde ich krank wenn ich gar kein Zucker zu mir nehme? Wie sieht es mit Fett aus ...ich habe gehört, dass gesättigte Fettsäuren ungesund sind, aber wie sieht es mit dem normalen Fett aus? Wie viel Kcal muss/ sollte/ darf ich zu mir nehmen? Kann ich mich auch einfach nur von Gemüse und Obst mit wenig Fruchtzucker ernähren oder ist das auch Schädlich?

M/ 14/ Sporttreibend (täglich)

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 49

Ehrlich gesagt: So ziemlich alles, was über "gesunde Ernährung" verbreitet wird, beruht auf Meinungen (auch wenn es Expertenmeinungen sind) und nicht auf sauberen Studien. Es ist allerdings auch praktisch unmöglich, solche Studien durchzuführen, denn man kann in diesem Bereich keine randomisierten Studien machen, und schon gar nicht über Jahre.

Iss so vielseitig und abwechslungsreich wie möglich, und sieh zu, dass du reichlich frische Lebensmittel zu dir nimmst, dann machst du nicht viel verkehrt. Und lass dir nicht von irgendwelchen "Ernährungs-Taliban", die behaupten, die allein seligmachende Wahrheit gepachtet zu haben, den Genuss vermiesen.

Und schau dir das hier mal an, das ist sehr erhellend: http://www.brandeins.de/archiv/2014/alternativen/ernaehrungsmythen-vegan-vegetar...

Kommentar von Mandibula ,

"Ehrlich gesagt: So ziemlich alles, was über "gesunde Ernährung" verbreitet wird, beruht auf Meinungen (auch
wenn es Expertenmeinungen sind) und nicht auf sauberen Studien. Es ist
allerdings auch praktisch unmöglich, solche Studien durchzuführen, denn
man kann in diesem Bereich keine randomisierten Studien machen, und
schon gar nicht über Jahre.

Iss so vielseitig und abwechslungsreich wie möglich, und sieh zu,
dass du reichlich frische Lebensmittel zu dir nimmst, dann machst du
nicht viel verkehrt. Und lass dir nicht von irgendwelchen
"Ernährungs-Taliban", die behaupten, die allein seligmachende Wahrheit
gepachtet zu haben, den Genuss vermiesen."

Diese beide Absätze stehen in krassem Widerspruch zueiander.

Für "vielseitig und abwechslungsreich" gibt es ebenfals keine Studien, nur Meinungen von "Ernährungs-Taliban".

Kommentar von Pangaea ,

Vielseitig und abwechslungsreich ist gesunder Menschenverstand. Je einseitiger die Ernährung, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass etwas fehlt.

Kommentar von Mandibula ,

"Gesunder Menschenverstand" ist die perfekte Umschreibung für "Vorurteil" und "ich kann es nicht belegen".

Kommentar von Pangaea ,

Das bedeutet, du hältst einseitige Ernährungsformen für gesund?

Kommentar von Mandibula ,

Was du unterstellst, ist ein unzulässiger Umkehrschluß.

Ich gebe gar keine Empfehlungen, da es keine wissenschaflichen Belege für oder gegen eine "abwechslungsreiche Ernährung" gibt.

Ich bin ja kein "Ernährungs-Taliban".

Kommentar von Pangaea ,

Wenn schon, ein Talib. Taliban ist Plural ;-)

Kommentar von Mandibula ,

Der Duden sagt dazu:

der Taliban; Genitiv: des Taliban[s], Plural: die Taliban (meist im Plural)

Antwort
von konstanze85, 26

Deine Frage wird hier täglich mehrfach gestellt.

Also einfach mal die GF.net Suchfunktion nutzen und von den vielen hundert Antworten profitieren, die bereits zu dem Thema abgegeben wruen.

Auch beim Erstellen Deiner Frage erschien darunter sicher der Link "ähnliche Fragen ansehen", daran erkennt man schon, dass es die Frage schon merhfach gibt.

Antwort
von wickedsick05, 19

Kohlenhydrate sind für den Menschen nicht essentiell. Er kann völlig darauf verzichten und lebt trozdem gesund. Anders sieht es mit Fett und Eiweis aus diese müssen von außen zugeführt werden.


ich habe gehört, dass gesättigte Fettsäuren ungesund sind

ist ein Märchen.


gesättigte Fette sind unschädlich!

Bis heute empfiehlt die DGE allen Bundesbürgern über 2 Jahre weniger Fett, vor allem weniger gesättigte Fette (und dafür reichlich Kohlenhydrate) zu essen, um gesund zu bleiben und sich insbesondere vor Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu schützen. Zuletzt hat sie diesen Ratschlag im vergangenen November in ihren aktualisierten „10 Regeln“ erneuert – obwohl schon damals klar war, dass er überholt und im Grunde falsch ist. Die Aufforderung, weniger (gesättigte) Fette zu essen und sie womöglich durch Kohlenhydrate zu ersetzen  widerspricht den wissenschaftlichen Erkenntnissen  – darauf  habe ich in meinen Büchern, Vorträgen und Artikeln  immer wieder hingewiesen.

http://www.ugonder.de/gesaettigte-fette-sind-unschaedlich/

z.b. Logi Ernährung wäre eine gute und gesunde ernährung da dort der Kohlenhdratanteil gering ist und es keine Verbotenen Lebensmittel gibt sondern man alles esen kann daher auch auf dauer machbar.

http://www.ugonder.de/ketokueche-kennenlernen/

Antwort
von hite1927, 46

Ja gesättigte Fettsäuren sind nicht ganz so gut, außer die von der Kokosmilch, die haben eine bestimmte Fettsäure die sogar beim Abnehmen helfen kann. Ansonsten sind gute Fettquellen Fisch und Nüsse (Mandeln oder Erdnuss(butter)). Viel Trinken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community