Was ist eine gestörte Kommunikation und wie kann es zu einer Kommunikationsstörung kommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo alinacupcake,

ich hab in das unten angeführte Video über das Kommunikationsquadrat kurz reingeschaut. Es ist gut, betrifft jedoch nur einen sehr kleinen Teil der Kommunikation  - das gesprochene Wort (ca. 7%). Und doch hat es große Auswirkungen, wie anschaulich beschrieben wird.

Ca. 38 % fallen auf Mimik, Gestik und Tonfall.

Und der größte Anteil der Kommunikation (also die restlichen 55%) betreffen die Körpersprache. Sie ist zwar der leiseste Teil der Kommunikation, aber der aussagekräftigste. Denn die oben genannten 45% kann man willkürlich ziemlich gut beeinflussen. Die Körpersprache kann man nur sehr kurzfristig beeinflussen und nie zu 100%.

Du hast sicher schon erlebt, dass dir jemand etwas erzählt hat, was du nicht geglaubt hast. In diesem Fall "sagte" der Körper nicht das Gleiche wie der gesprochene Text.

Kommunikation in so einem Forum alle Aspekte der Kommunikation auch nur annähernd zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen. Es gibt unzählige Bücher darüber. Und natürlich auch Videos auf Youtube.

Nicht allzu langer Rede kurzer Sinn: Ehrlichkeit siegt, denn dann stimmen (fast) 100% überein - plus -
Den Inhalt der Botschaft bestimmt der Empfänger ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt nichts zu 100% so beim anderen an, wie man selbst es gemeint hat. Jeder hat eine andere Erfahrungswelt, andere Vorstellungen usw. Daher sollte man auch viel miteinander reden, um klar zu machen, wie man etwas genau gemeint hat, und gut zuhören, damit man den anderen auch richtig versteht.

Schon unter LIEBE versteht jeder etwas ein wenig anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinlein
29.09.2016, 18:38

Da geb ich Dir Recht, ab wie viel Prozent würdest Du von absoluter Übereinstimnung reden?

LG

0
Kommentar von meinlein
29.09.2016, 18:43

Hinzufügen würde ich gern noch dass man auch zu viel reden und auseinanderpflücken kann. Die Dosis machts. Manchmal ist es gut es auch einfach hinzunehmen, dass es halt diesmal keine Übereinstimnung gibt. Das krampfhafte Streben nach Verständnis und Übereinstimmung sind nicht imner heilsam.

LG

0

Friedemann Schulz v. Thun hat mit den 4 Seiten einer Nachricht sehr schön veranschaulicht wie Kommunikationsstörungen zustande kommen können. Es gibt über Google und Youtube Einträge und Videos darüber.

Das Buch heißt:

"Miteinander reden 1 -Störungen und Klärungen."

Ich hoffe das kann ein wenig helfen.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?