Was ist eine Bescheinigung über den Lohnsteuerabzug?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Lohnsteuerabzugsmerkmale

Arbeitnehmer sollen zu Beginn einer neuen Beschäftigung ihrem Arbeitgeber folgende Informationen mitteilen:

- das Geburtsdatum

- die Steueridentifikationsnummer (IdNr.) -

Anmerkung: wenn noch nicht vorhanden, bekommt deise beim Bundeszentralamt für Steuern - http://www.bzst.de/DE/Steuern_National/Steuerliche_Identifikationsnummer/steuerid_node.html

- ob es sich um das Haupt- oder um ein Nebenarbeitsverhältnis handelt

- ob und in welcher Höhe ein Lohnsteuerfreibetrag abgerufen werden soll (das heißt z.B. Fahrtkosten oder andere Werbungskosten, die vorab bei der Lohn-/Einkommensstuer berücksichtigt werden - Feststellung durch das zuständige Finanzamt)

Der Arbeitgeber kann mithilfe dieser Angaben seine Arbeitnehmer in
der ELStAM-Datenbank anmelden. Vom Bundeszentralamt für Steuern erhält der Arbeitgeber daraufhin elektronisch eine sog.  Anmeldebestätigungsliste mit den aktuellen ELStAM der von ihm
angemeldeten Arbeitnehmer. Mit den abgerufenen ELStAM kann dieser
anschließend den individuellen Lohnsteuerabzug für seine Arbeitnehmer vornehmen. Kann der Arbeitgeber die ELStAM nicht abrufen (z. B. aufgrund einer vom Arbeitnehmer beantragten Sperrung), ist er verpflichtet, den Arbeitslohn nach Steuerklasse VI zu besteuern.

----

das heißt Du brauchst die Steuer ID - siehe oben

und (wenn die Steuer ID vorleigt) die Feststellung des Finanzamts über zu berücksichrtigende Werbungskosten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?