Frage von schnufel064, 53

Was ist eine bbs schule?

Hi Also ich bin jetzt fertig mit der 10 habe kein ausbildungsplatz und muss ja noch zur schule da ich novh svhulpflivhtig bin muss ich zur berufschule ? Aber was soll ich da denn machen

Antwort
von EsterRoxane, 20

Bei einer BBS (Berufsbildende Schule) gibt es

Vollzeitschulformen

Teilzeitschulformen

Die Teilzeitschulform besucht man, wenn man in einer Ausbildung ist, sprich man ist zwei Tage an der BBS und drei Tage im praktischen Betrieb. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr ist man dann nur noch an einem Tag in der BBS und vier Tage im Betrieb. Außnahmen davon ist der Blockunterricht. Das bedeutet: Man ist ein paar Wochen an der BBS und dann wieder ein paar Wochen nur im Betrieb.
Vollzeitschulformen sind die Schulformen an der BBS, welche du täglich besucht und wo du nicht in einer Ausbildung bist.

 An einer BBS kannst du eigentlich jeden Schulabschluss vom Hauptschulabschluss, über den Realschulabschluss bis hin zum Abitur nachholen. 

Es gibt:
Berufseinstiegsklasse geeignet für Schüler ohne Abschluss, die ihren Hauptschulabschluss erwerben möchten
Berufsfachschule für Schüler mit Hauptschule oder Realschule, die entweder ihren Realschulabschluss erwerben möchten oder ihren Realschulabschluss verbessern bzw. die Quali für die Oberstufe erwerben möchten

FOS (Fachoberschule): Dort kannst du die Fachhochschulreife erwerben (umgangssprachlich Fachabi)

BG (Berufliches Gymnasium): Dort kannst du die Allgemeine Hochschulreife erwerben (umgangssprachlich Abi)

Jede Schulform an der BBS hat eine bestimmte Fachrichtung. Das kann Wirtschaft, Technik etc. sein. Darin liegt auch der Unterschied zu einer Allgemeinbildenden Schule. Du hast einfach andere Unterrichtsfächer, die sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisieren. Natürlich hast du auch ein paar Allgemeinbildende Fächer, aber nicht mehr so viele. Für viele ist das ein Vorteil und so einfacher an das Abitur zu gelangen.

Was du also machen könntest:

An einer Berufsfachschule die entsprechenden Noten nachholen, damit du an deinem Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife erwerben kannst. Du kannst aber auch an einem Beruflichen Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife erwerben.
Das Berufliche Gymnasium ist sinnvoll, um das Abi plus eine berufliche Orientierung mit entsprechenden Kenntnissen zu erwerben. Das Abitur auf einem beruflichen Gymnasium hat die gleiche Wertigkeit wie eins auf einem "normalen" Gymnasium. Die Universitäten werten das nicht anders. Du kannst damit also auch an einer Uni oder Hochschule alles studieren.

Quelle:irgendwo aus Gutefragen.net rausgefischt 😂

Antwort
von FouLou, 6

Was genau es gibt hängt vom Bundesland ab.

Bei uns gab es das BVJ und BGJ (Berufsvorbereitendes jahr und berufsgrundbildendes jahr oder so) Beide waren genau für deinen Fall. Also ein jahr noch zur schule gehen weil schulpflicht.

Eines war für schulabgänger ohne abschluss nach 9 jahren glaube ich und das andere für normale realschüler.

Zusätzlich bieten Berufsschulen üblicherweise auch 2 jährige schulische ausbildungen an.Auch berufsfachschule genannt. Was es da gibt musst du entsprechend bei deiner BBS deiner wahl erfragen.

Schau einfach mal auf deren internet seite.

Was willst du denn beruflich mal machen?

Kommentar von schnufel064 ,

ich weiß es ja noch nicht ..

Kommentar von schnufel064 ,

verkäuferin im einzelhandel wollte ich

Antwort
von Wienerschnitzel, 16

Berufsbildende Schule.

Ich war auf einer und hatte dort Deutsch, Mathematik, Sport Technisches Zeichnen und Englisch.

Schulbeginn war um 7:30Uhr und ging so bis 15 Uhr wobei oft schon gegen 13:00Uhr-13:30Uhr Schulschluss war da die Schule schlecht organisiert war.

Ständig waren Lehrer Krank oder mussten weg.

Ich war dort im Bereich Bau, da Elektro bereits voll war.

Antwort
von abc00, 25

Das ist eine Schule mit einem bestimmten Schwerpunkt zB Technik Gesundheitswesen oder Wirtschaft da kann man sein realabschluss machen oder abi oder Fachhochschule ist eigentlich ganz gut man muss halt wissen welchen Bereich man kann

Kommentar von schnufel064 ,

okay also ich bin 16 und ja habe ein hauptschulabschluss ist das was für mich? was muss icg mir denn aussuchen und wie lange muss man dahin bis ich 18 bin oder wie ?

Kommentar von abc00 ,

Du kannst halt in die Schule wo dich ansprichst wenn du Technik nachstehen auf eine technische Berufsschule da kannst dein Real machen und danach das avi oder Hochschule des lohnt sich extrem

Kommentar von schnufel064 ,

was macht man bei technik so ? ich.weiss ja ned was auf mich zu kommt

Kommentar von abc00 ,

Also du hat einmal in der Woche komplett des Tag Technik musst technisches Mathe können und wirst in Werken deine Prüfung ablegen ist ein Hauptfach da informiere dich mal im Internet ist schwer hierzu erklären

Kommentar von schnufel064 ,

also hab gerade geguckt wirtschaft was macht man in wirtschaft ?

Kommentar von abc00 ,

Bwl so kaufmännische Sachen alles was halt mit der Wirtschaft zu tun hat rechte gesetzte etc.

Antwort
von Stahlbursche, 19

Für gewöhnlich einen Beruf erlernen, zumindest die Grundvoraussetzungen.

Bbs: Berufsbildendeschule

Antwort
von Damlam, 18

Das Jahr überbrücken. 

Kommentar von schnufel064 ,

wie zu überbrücken

Kommentar von Damlam ,

Ja überbrücken halt warte bis nächstes Jahr und bewirb dich dann für eine Ausbildung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten