Was ist eine antiproportionale Zuordnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass dich von der Privat-Terminologie des Users U.N. nicht verwirren. Die Antworten der anderen User sind richtig.

Am besten, du schaust dir Beispiele an (siehe die Antworten, die du schon hast).

wikipeda sagt:

Proportional:

Proportionale Größen sind verhältnisgleich, das heißt, bei
proportionalen Größen ist die Verdopplung (Verdreifachung,
Halbierung, …) der einen Größe stets mit einer Verdopplung
(Verdreifachung, Halbierung, …) der anderen Größe verbunden, oder  allgemein gesagt: Die eine Größe geht aus der anderen durch Multiplikation mit einem immer gleichen reellen Faktor hervor.

Antiproportional:

Die Verdopplung (Verdreifachung, Halbierung, ...) der einen Größe ist mit einer Halbierung (Drittelung, Verdopplung, ...) der anderen Größe verbunden.

Beispiele machen klar, was gemeint ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hier gucken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(direkt) Proportional, wenn 2 Größen sich in gleiche Richtung ändern, anti (oder indirekt, gegensätzlich)-Proportional, wenn sie sich gegensätzlich verändern. Proportionalität ist immer das Veränderungsverhältnis 2er Werte/Größen, wobei der Termwert gleich bleibt. Beispiel Bruch Erweitern oder Kürzen proportionale Veränderung ohne den Bruchwert zu ändern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je mehr, desto weniger

Beispiel: Je mehr Kinder Wasser trinken, desto weniger Wasser ist vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?