Frage von Maaylin, 41

Was ist ein Zivilgerichtsverfahren?

Danke für eure antworten!

Antwort
von JuraErstie, 17

Im Zivilrecht geht es grds. um das Verhältnis Bürger gegen Bürger, hier werden also alle möglichen privaten Streitigkeiten geklärt.

Andere Gerichtsbarkeiten stehen meistens in der Konstellation Bürger gegen Staat.

Im Zivilrecht geht es um alle möglichen Dinge des BGB, Vertragsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Schuldrecht, also Dinge, die den Staat zunächst nichts angehen, deswegen werden solche Geschichten bei der ordentlichen Gerichtsbarkeit im Zivilrecht entschieden, da sich hier der Staat einfach nicht einzumischen hat.

Antwort
von lara10fs, 28

Von amtswegen ist, dass es eine "schlimmere" Straftat ist, es somit die Staatsanwaltschafts übernimmt. Wenn es zivielrechtlich ist, musst du einen Antrag stellen, es wird nicht automatisch gemacht.

Antwort
von wfwbinder, 19

Zivilgerichtsverfahren bedeutet, dass es um eine Forderungsangelegenheit geht. Irgendetwas aus dem BGB.

Kein Strafprozess, keine Verwaltungs- oder Sozialgerichtssache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten