was ist ein Tubenlüftungsstörung mit akustischen wahrnehmungs problem?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi mareike28,die Tuben verbinden vom Rachen her die Ohren mit dem Mittelohr.um den Aussendruck mit dem herrschenden Druck im Mittelohr zu koordinieren.Das Aussenohr ist  dem sogenannten Luftdruck ausgesetzt(kann sich auch ändern.man spürt es nicht).Das aussenohr wird gegen das Mittelohr durch das Trommelfell abgeschlossen.Ohne dieses wäre auch kein Hören möglich.Die Tuben auch Ohrtrompete genannt gleicht den Druck im Mittelohr aus.Bei zB Erkältungen wie Schnupfen schwillt diese Trompete an und wird so bis zu umdurchgängig,sodass im Mittelohr (auch Paukenhöhle genannt)ein Unterdruck entsteht und das Trommelfell sich vorwölbt.So wird die Schallweiterleitung gestört,man hört dann schlecht und ein unangenehmes Gefühl im Ohr ist die Folge.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?