Was ist ein SCSI-Adapter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Meldung ist ein lebendes Fossil.

Bis vor ca. 20 Jahren hatte man im wesentlichen zwei Systeme, um Daten schnell (schneller als mit einer "Diskette") mit Speichermedien auszutauschen: IDE und SCSI.

(Für die ersten günstigen IDE-CD-Laufwerke hat man keine eigenen Treiber programmiert, sondern eine Software, die das SCSI-Protokoll in das IDE-Protokoll umsetzte - so sahen die CD-Laufwerke für das Betriebssystem immer noch wie SCSI-Geräte aus. Grob gesagt.)

Wenn damals ein Speichermedium gezickt hat, war das entweder eine Diskette - da war der Treiber aber in der Regel im ROM (meist BIOS) des Computers fest verankert -, oder ein IDE-Gerät, oder was anderes. Und da ging man eben davon aus, dass "irgendwas anderes" eben immer SCSI sein muss. Vielleicht macht sich ja mal jemand die Mühe, den Text der Fehlermeldung anzupassen.

Also: Dein Betriebssystem stellt fest, dass irgendein Stück Hardware nicht so reagiert, wie es dies erwartet, und nimmt an, dass es sich um einen Massenspeicher handeln könnte. Und es ist weder ein Disketten- noch ein IDE-Fesplattenlaufwerk.

Was genau das nun ist - fröhliches Ostereiersuschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist ein alter Anschluss für Hardware (Festplatten, CD-Laufwerke, externe Geräte), wird eigentlich bei aktueller Hardware nicht mehr verwendet. Welches Mainboard? Gab vermutlich nicht viele wo eine SCSI-Controller oboard war, meist auf PCI-Karte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SCSI ist ein älterer (wenn ich mich nicht irre) Kabelanschluss an der Festplatte. An dieser Schnittstelle wird ein SCSI-Kabel zum Mainboard angeschlossen, damit man einen Zugang zur Festplatte erhält. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung