Was ist ein realkredit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich versuchs mal ganz einfach, dabei wird es aber ein wenig ungenau:

Häuser und Grundstücke, also Immobilien, werden auch als "Realitäten" bezeichnet. Findest Du auch in einigen Firmenbezeichnungen: Hypo Real Estate beispielsweise.

Bei einem Realkredit verpfändet der Kreditnehmer sein Haus und/oder Grundstück als Sicherheit an die Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marylouasks
01.04.2016, 13:48

Dankeschön, jetzt hab ich es verstanden :)

0

Wenn jemand einen Kredit aufnimmt, verlangt der Kreditgeber in der Regel eine Sicherheit.

Realkredit nennt man einen Kredit, bei dem der Kreditnehmer etwas Reales, einen "Gegenstand" als Sicherheit bietet. Das kann ein Grundstück sein, das ist dann ein Hypothekarkredit.

Es kann ein Gegenstand sein, der verpfändet wird. Der Kreditnehmer übergibt dann einen Gegenstand an den Kreditgeber und bekommt ihn zurück, wenn er seine Verpflichtungen erfüllt hat. Einen solchen Kredit nennt man Lombardkredit.

Ein weiterer Realkredit ist der Sicherungsübereignungskredit.

Eine andere Gruppe von Krediten ist der Personalkredit. Aber danach hattest du nicht gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?