Frage von MarcelB7, 51

Was ist ein Motorlager und welche Teile brauche ich?

Hallo

ich war heute in der Werkstatt, weil mein Polo 6n, Baujahr 99 stark im leerlauf vibriert. Jedes mal an der Ampel krieg ich davon mittlerweile schon Kopfschmerzen. Der Meister sagte mir es seien die Motorböcke und der Motor überträgt durch einen der Böcke, der wohl defekt ist die Vibration an die Karosse. Er hat mehrere Stunden geschaut, konnte aber nicht feststellen, welcher der Böcke jetzt defekt ist. Er sagte mein Polo hätte drei und alle auszuwechseln wäre zu teuer. Nun zu meiner Frage: Ich hab ein wenig gegoogelt und fand zum Thema Motorbock immer nur das Wort Motorlager...Ist das das selbe? Und die wichtigere Frage: Ich will mir die Böcke lieber selber organisieren, gerne auch gebraucht allerdings weiß ich nicht wie genau die teile heißen! Überall lese ich was anderes auch Getriebelager und andere Bezeichnungen. Daher: Wie heißen die drei verschiedenen Böcke meines Autos denn genau, damit ich sie einzeln Bestellen kann?

Ich danke den ganzen Fachkundigen hier schonmal im voraus :)

Lg

Marcel

Antwort
von Biberchen, 32

das sind meistens Gummiteile auf die der Motor gelagert ist damit er wenig Schwingung auf den Rahmen, also das Auto überträgt.

Antwort
von EddiR, 36

Hi, 

1. Das sind Motorlager. Da hatte der "Meister" schon mal recht. Auch damit, daß es 3 an der Zahl sind. Wenn aber ein Meister nach mehreren Stunden noch immer nicht heraus gefunden hat, welches Lager defekt ist, hat der den Meistertitel wohl von Quelle.

2. Wenn der Motor im Leerlauf so unruhig läuft, daß sich das angeblich über defekte Lager nach innen überträgt, ist gaaaanz was anderes faul. 

Die Lager bei dem Polo sind Gummilager. Wenn eines davon defekt ist, spürt man das nicht im Leerlauf sondern beim Beschleunigen. Da sich rein physikalisch der Motor gegen die Fahrtrichtung drehen will, bäumt er sich bei defektem Lager übernatürlich weit auf. Merkt man, zumindest bei Schaltgestänge daran, daß sich auch der Schalthebel unnatürlich viel bewegt. Vor allem beim Lastwechsel. 

Wieviele U/min macht er denn im Leerlauf? Welcher Motor? Läuft er im Leerlauf unrund, stotternd...?

Kommentar von MarcelB7 ,

Hi nochmal,

Naja knapp 1100 im.leerlauf. Ja manchmal ist er unruhig und geht auf 900 fängt sich aber sofort wieder. Beim beschleunigen ist alles prima, kein ruckeln auch nicht im schaltknüppel. Hab nen 1.4 v 4 Zylinder, falls das hilft :)

Kommentar von EddiR ,

Die Leerlaufdrehzahl ist mit 1100 eindeutig zu hoch. Meines Wissens läuft der 1,4 mit 780-840 U/min. Lamdasonde checken und Zündkabel.  

Luftleitungen prüfen! Wenn ein Marder eine Luftleitung perforiert / zernagt hat und er falsche Luft zieht, erklärt das den hohen Leerlauf. Dann würde die Lamdasonde funktionieren und die Falschluft mit erhöhter Spritzufuhr ausgleichen.

Antwort
von nixawissa, 17

Wieso ist Auswechseln der Motorhalterungen so teuer, das sind doch nur 3 Gummiblöcke! Lieber mal erst das Ruckeln beseitigen, Zündung und Vergaser und Leerlauf!

Kommentar von EddiR ,

Vergaser...? Ts ts ts

Antwort
von Rockuser, 34

Schwingungsdämpfer. So in der Richtung vermutlich.

Gib deine genauen Daten oben ein, dann kommst Du weiter.

http://www.daparto.de/Teilenummernsuche/Metzger/8050935?ref=gfeed&utm_source...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community