Was ist ein Melancholiker?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Melankolie kann ein Bestandteil der Depression sein, gilt aber nicht als Synonym für Depression.

Die unterschiedlichen Temperamente sind

Sanguiniker - leichtlebig, unbekümmert, gut im Leben zurechtkommend.

Phlegmatiker - faul, langsam. „komme ich heute nicht, komme ich morgen“, beständig in seinen Gefühlen.

Melankoliker - zu traurigen Stimmungen neigend.

Choleriker - aufbrausend, dominant etc.

Alle Temperamente sind Mischtemperamente, so dass ein Melankoliker auch zum Teil Sanguiniker, Phlegmatiker und Choleriker ist. Wo man ihn einordnet, hängt davon ab, welche Eigenschaften überwiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jemand der in leicht in eine traurige stimmung gerät

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MoglieWTF
24.05.2011, 17:47

Achso, okay dankeschön :)

0

Was möchtest Du wissen?