Was ist ein Leichenpfänder?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In früheren Zeiten hatte ein Gläubiger das Recht, die Leiche eines Schuldners als Pfand zu beschlagnahmen, um das noch nicht zurückgezahlte Darlehen von der Familie zu erzwingen.

War ein Schuldner vor Ende der Rückzahlung gestorben, versuchte der Gläubiger die noch ausstehende Summe von den Angehörigen zu bekommen. Als Druckmittel konfiszierte er dazu den Leichnam, so dass der Tote noch nicht beerdigt werden konnte. Da es den stark religiösen Menschen jedoch sehr wichtig war, eine angemessene Bestattung vornehmen zu können, bemühten sie sich um eine schnelle Abzahlung der Schulden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Avena
28.04.2016, 22:51

Sehr interessant. Davon habe ich noch nie was gehört. Wieder was dazu gelernt :-)

1

Du meinst bestimmt Leichenschänder ist jemand der die Totenruhe stört. Dass ist eine Straftat und wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir sicher, daß ein Leichenfledderer gemeint ist.

Einen "Leichenpfänder" gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlueWater2000
28.04.2016, 21:57

und was ist ein leichenfledderer?

0
Kommentar von Chnedi
28.04.2016, 21:59

Doch doch. Gibt es. Zumindest damals. Es ist, wie das Wort schon ausdrückt. In früheren Zeiten hatten Gläubiger das Recht die Leiche eines Schuldners einzuziehen, bis die Familie des verstorbenen die restlichen Schulden beglichen hat. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass soetwas heute noch legitim ist. 

0

Das Wort habe ich noch nie gehört. Könntest Du Dich vielleicht verhört haben und es handelt sich um Leichenschänder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlueWater2000
28.04.2016, 21:58

ja das könnte sein

0

Was möchtest Du wissen?