Was ist ein Klavier?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, hier mal eine Übersicht:

Zuerst sollte vielleicht geklärt werden, zu welcher Gattung von Instrumenten das Klavier gehört. Dabei werden wir feststellen, dass das Klavier an sich nur in weiterer Unterteilung zu den Tasteninstrumenten zählt. Bei dem Klavier handelt es sich um eine Art Schlag- instrument wie beispielsweise die Trommel oder das Schlagzeug selber. Durch das Drücken einer Taste wird ein Mechanismus in Gang gesetzt, der ein kleines Hämmerchen gegen eine Saite schlagen lässt. Die Spannstärke der Saite bestimmt die Höhe der jeweiligen Tonlage.Anders als bei einem reinen Schlaginstrument, kann die Länge des Tons anhand des Pedals oder durch das längere Drücken der Taste beeinflusst werden. Dies ist bei einer Trommel als Beispiel nicht der Fall. Wir unterscheiden deshalb im Instrumentenbau zwischen den reinen Schlaginstrumenten und den Tastenschlaginstrumenten. Bezüglich der sich schwingenden Saiten aber, kann das Klavier auch zu den Saiteninstrumenten gezählt werden. Bei einem Cembalo wird, auch wie beim einfachen Klavier, ein Mechanismus in Gang gesetzt, der die Saiten mit kleinen sogenannten Kielen „anreißt“. Zu den Verwandten des heutigen Cembalos zählt das Clavicytherium, das Spinett und das Virginal, welches eine kleine Bauform des Cembalso ist, bei dem die Saiten parallel zur Tastatur verlaufen. Wegen des möglichen Laut- und Leisespiels wird das Klavier auch Pianoforte oder Forte-piano genannt, aus dessen einem Wortteil unsere heutige Kurzbedeutung Piano stammt. (Piano = leise / Forte = laut ).

SCFuchs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Klavier hat viele "Saiten", auf denen liegen Dämpfer, die dafür sorgen, dass kein Klang entsteht. Wenn man ne Taste drückt, hebt sich der Dämpfer und die Saite wird vom Hammerkopf angeschlagen, dadurch wird ein Klang erzeugt. Wenn man ne Taste loslässt geht der Dämpfer wieder runter, dadurch verschwindet der Klang. Wenn man das rechte Pedal jedoch drückt, sorgt das dafür, dass der Dämpfer bei verlassen der Taste, trotzdem oben bleibt, das erzeugt dann das "verschwommene".

Kann man gut bei einem Flügel beobachten (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Tastendruck aktivierst du ein kleines, mit filz gepolstertes hämmerchen, das auf eine saite schlägt.

Dicke, nicht ganz so stramme saiten für tiefe und dünnere fest gezogene Sauten für hohe töne.

Ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Klavier ist ein besaitetes Tasteninstrument. Näheres findest Du in der Wikipedia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du eine Taste niederdrückst, schlägt ein Filzhämmerchen gegen die entsprechende Saite und erzeugt somit den Ton.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?