Frage von destinyy, 141

Was ist ein Kausalzusammenhang?

"auf dem Prinzip von Ursache und Wirkung beruhender Zusammenhang von Ereignissen" - Duden

Kann jemand ein Beispiel geben, um es bildlich darzustellen? Ich komme bei dem Satz nicht drauf was er mir sagen möchte.

Ist es z.B. wenn ich jetzt mit dem Auto 130km/h auf der Landstraße fahre und dadurch einen Unfall verursache und dabei sterbe, dann ist der Kausalzusammenhang das zu schnelle fahren, die Ursache der Unfall und die Wirkung der Tod? Ist das richtig so?

Wenn ja, was ist der Kausalzusammenhang bei folgendem: Ich schreibe einen Satz und die Empfänger des Satzes implizieren darin, dass ich herzlos, depressiv, sauer oder was auch immer bin. Gibt es in diesem Beispiel dann überhaupt einen Kausalenzusammenhang? Die Ursache ist der Satz und die Wirkung, dass die anderen mich als depressiv, herzlosen, ... etc einstufen, aber was wäre dann der Kausalezusammenhang? Wäre der Kausalezusammenhang dann das, dass ich den Satz verfasst habe - also das Schreiben an sich? Dankeschön für alle konstruktiven Kommentare. :)

Freundliche Grüße

destinyy

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spicy316, 90

In dem Beispiel gibt es einen Kausalzusammenhang, denn die Reaktionen der Empfänger entstehen ja aus dem von dir geschickten Text. Es gibt also einen Zusammenhang zwischen deiner Nachricht und den Reaktionen.

Vielleicht verdeutlicht das Beispiel nochmal die Bedeutung des kausalzusammenhangs, bwz der Kauslität. Als Jurist prüft man bei bestimmten Paragraphen auch immer ob ein Kausalzusammenhang vorliegt. Wenn du zb von jemanden geschlagen wirst und daraus eine verletzung resultiert und du Schadensersatz fordern möchtest, muss auch geprüft werden ob ein Kausalzusammenhang zwischen Handlung und Folgen vorliegt. Da du geschlagen worden bist ist daraus eine verletzung resultiert und es liegt somit ein Kausalzusammenhang zwischen der Gewalthandlung und der Verletzung vor.

Kommentar von destinyy ,

Die Kausalität ist also die Folge daraus?

Z.B. Ich lerne nicht für eine Klausur und schreibe deswegen eine fünf, dann ist die Kausalität, dass ich nicht gelernt habe?

Ursache = nicht lernen. Wirkung = Note fünf. Kausalität = die folge des nicht lernens?

Kommentar von Spicy316 ,

Nein die Kausalität ist nicht die Folge. Die Kausalität ist vielmehr der Zusammenhang zwischen einer Ursache und den Folgen die daraus resultieren.

Kommentar von Spicy316 ,

In deinem Beispiel besteht ein kausalzusammenhang zwischen nicht lernen und schlechter note, denn da du ja nicht gelernt hast bekommst du eine schlechte note.

Kommentar von destinyy ,

Beispiel: Ich fahre mit dem Auto, werde dabei geblitzt und nebenbei werde ich von meinem Beifahrer abgelenkt.

Die Kausalität wäre hier dann, ob ich wegen dem Beifahrer geblitzt wurde? Jetzt muss es aber stimmen. :/

Kommentar von Spicy316 ,

Najaaa auch net ganz so recht! Du wirst doch nicht geblitzt weil du von deinem Nachbarn abgelenkt wirst...du wirst geblitzt weil du zu schnell fährst, also besteht ein Kausalzusammenhang zwischen der erhöhten Geschwindigkeit und dem Blitzen.

Kommentar von destinyy ,

Aber dadurch, dass ich abgelenkt werde, kann es ja zu erhöhter Geschwindigkeit kommen, oder nicht? Oder gehört das dann nicht mehr zur Kausalität? Sind das dann eher "Banalitäten", wie: "geblitzt werden wegen erhöhte Geschwindigkeit"?

Kommentar von Spicy316 ,

Naja das abgelenkt werden können Faktoren sein die da mitspielen. Aber Kausalität (causa~Ursache) bedeutet dass ein zusammenhang zwischen einer ursache und einer wirkung/folge besteht. Die Grundursache dass du geblitzt wirst ist nicht dein nachbar, die Geschwindigkeit ist ausschlaggebend.

Kommentar von destinyy ,

Ach so, ok, dann vielen Dank. :) Jetzt habe ich die Kausalität auch mal verstanden. Wieder etwas Neues gelernt. :)

Kommentar von Spicy316 ,

Klar kein Problem :)

Antwort
von SchlaflosIn, 67

Ich denke bei dem Wort immer an eine wenn-dann Beziehung. 

Wenn A passiert, folgt B. 

Bin allerdings nicht sicher, wie sich Zufälle hierbei verhalten, denn (um bei deinem Beispiel zu bleiben) auf zu schnelles fahren folgt ja nicht zwangsläufig ein Unfall. 

Aber das wird ja fast philosophisch. Vielleicht hat jemand noch ne Idee mehr dazu. Würde mich auch interessieren. 

Antwort
von Ortogonn, 47

Kann man auch als Kausalkette bezeichnen, das drückt es bildlich besser aus.

Ein (oder mehrere parallele) vorangegangene Ereignisse bedingen das nachfolgende Ereignis

Beim Satz wäre es einmal das Schreiben des Satzes und die Art der Formulierung. (Evtl. weitere vorangegangene Ereignisse, da wohl niemand nur wg. eines Satzes jmd depressiv etc. einschätzt)

Antwort
von Igor1982, 55

Einfach. Hau ich dir aufs Auge, wird ja nicht die Lippe dick, oder ?
Ursache = Schlag, Wirkung = Blaues Auge

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community