Was ist ein innerer Konflikt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Innere Konflikte sind widersprüchliche Bedürfnissen.  Innere Konflikte sind etwas ganz normales Menschliches und Alltägliches.

So mag es eine Seite geben, die sich Nähe zum Partner wünscht, und eine andere, die abgegrenzt und für sich allein sein möchte, oder eine Seite wünscht sich Freiheit und Unabhängigkeit, während eine andere Seite Geborgenheit und Häuslichkeit sucht, oder eine Seite möchte sich anpassen und unauffällig sein, während eine andere sich auflehnen und wehren will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darunter verstehe ich persönlich, das man sich selbst im Weg steht. Für mich bedeutet es zb: Unsicherheit, Angst vor dem Versagen, Angst sich selbst zu sein, kein Selbstvertrauen...

Bin mir aber nicht sicher ob ich richtig liege

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PositiveAura
06.03.2016, 22:56

Man kämpft mit sich selbst.

0

"Innerer Konflikt":

Ein Konflikt ist stets eine Konkurrenz zwischen (gleichzeitigen) verschiedenen Bedürfnissen, Kann alternativ auch „Ambivalenz“ genannt werden.

„Innerer“ ist überflüssig, denn jeder Konflikt ist innen – wo auch sonst soll er sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung