Was ist ein emo genau?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Emo ist die Abkürzung für Emotional Hardcore Punk, eine Musikrichtung. Das spielen Bands wie Policy Of 3, Sleeptime Trio oder Katzenstreik. Viele verwechseln Post-Hardcore oder Metalcore (wie z.B. My Chemical Romance) mit Emotional Hardcore, man kann aber schon, wenn man sich etwas auskennt, die Unterschiede erkennen.
Die Szene dazu hat einfach nur die Musik gespielt bzw. gehört. Viele wollten sich aber gar nicht als Emos bezeichnen lassen. Auch einige Bands, die jetzt Emotional Hardcore oder Screamo (Subgenre des Emos) spielen, verzichten auf die Bezeichnung und nennen sich lieber Hardcore oder Screamo-Band. Das heißt die ursprüngliche Szene war einfach eine Musikszene.
2000 hat sich dann die Jugend- oder Stylekultur Emo entwickelt, die aber eigentlich nichts mit der ursprünglichen Szene zu tun hat. Es ist einfach eine Stylekultur, die Anhänger wollen sich selbst und ihre Gefühle in ihrem Style darstellen... Mit der Musik hat diese Szene aber eigentlich nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Emo ist die Abkürzung für emotional Hardcore, eine Musikrichtung die oft mit Metal Punk Hardcore etc. verglichen wird. Berühmte Musiker der Emo-Szene sind zum Beispiel My Chemical Romance, Fall Out Boy und Panic! At The Disco. Diese drei Bands sind auch als "Holy Emo Trinity" bekannt. Ihre Songs handeln sowohl von allgemeinen Themen wie liebe etc. als aber auch Depression, Mobbing, Suizid, einfach alles mit dem man in Kontakt kommt wenn man heutzutage nicht dem Durchschnitt entspricht. Die Emo-Szene wird eigentlich in Amerika am meisten unterstützt, und was du hier in Deutschland an Emos findest sind zu wahrscheinlich 90% die sogenannten "Fake-Emos", also Menschen die sich einfach schwarz anziehen und traurig sind aber nichts mit sowas wie [Pete wentz screams in distance] anfangen können. Noch interessant für dich zu wissen wäre vielleicht dass die Vorurteile wie dass alle Emos sich Ritzen und dass sie immer nur traurig sind und keine Freunde haben wirklich nicht stimmen. Dass es viele Emos gibt die sich Ritzen hat nichts mit der Musik zu tun sondern eher einfach damit dass man viel durchmacht wenn man ein Emo ist und diese Musik gehört wird um zu helfen, was tatsächlich auch oft klappt. Was auch schon der Grund ist warum sie nicht immer traurig sind. Emos haben außerdem oft sehr viele Internet-Freunde, da es heutzutage sehr leicht ist über's Internet Leute mit ähnlichen Problemen und Interessen kennen zu lernen. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Und ich will noch erwähnen dass durchaus auch "normale" Leute Emo-Songs hören können, da diese wie schon erwähnt nicht depressiv machen sondern nur bei Traurigkeit und Depression helfen oder gegebenenfalls ganz normale Lieder sind. Ich hoffe ich hab nichts vergessen und du hast alles verstanden naja eine allerletzte Sache noch: Emos tragen nicht immer nur schwarz aber sehr oft das ist einfach wegen eben der Traurigkeit/Depression so. Das war's dann aber noch. Schöne Grüße xx 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhuu ! schau Dir das Video an, da wird`s erklärt  ;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?