Frage von royalalbert, 108

Was ist ein Déjà-vu und wie kommt es zu Stande?

Bitte nur wissenschaftlich nachgewiesene Antworten und keine Vermutungen

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 48

Das ist das Gefühl bei einer neuen Situation, das ganze doch schon mal erlebt zu haben, das kommt einem irgendwie bekannt vor.

Es ist wohl so, dass Sinneseindrücke auf mehreren Wegen verarbeitet werden, z.B. rational und emotional. Normalerweise merkt man aber nur das rationale. In manchen Situationen kommt es aber vor, dass eine andere Signalverarbeitung schneller in das Bewusstsein gelangt, als die rationale (bewusste) Verarbeitung und dann entsteht dieses Gefühl. Was da aber genau im Kopf passiert, weiß man aber noch nicht so genau.

Antwort
von Andrastor, 38

Ein Deja vu ist ein Irrtum, ein Missgeschick das unserem Gehirn passieren kann.

Dabei werden Informationen, welche eigentlich ins Kurzzeitgedächtnis gehören, im Langzeitgedächtnis abgespeichert, was zur Folge hat, das man den Eindruck bekommt, das soeben Erlebte bereits einmal erlebt zu haben.

Je nachdem wie weit diese Information "nach hinten", also zeitlich gesehen in die Vergangenheit gespeichert wurde, kann es sogar vorkommen dass man den Eindruck erhält das eben erlebte bereits geträumt oder sogar prophezeiht zu haben.

Kommentar von Goldmarie1988 ,

und was ist wenn man das wirklich mal geträumt hat und dann sogar voraussagen kann, was demnächst passiert weil man es ja "schonmal erlebt" hat? Und sich das Vorausgesagte dann auch noch bestätigt?

Kommentar von Andrastor ,

Das ist dann nichts weiter als ein Zufall, bzw. ein Deja-vu (der Eindruck etwas geträumt zu haben) gemischt mit logischem Denkvermögen (was passiert wohl als nächstes), welches beides in derselben "Schublade" gespeichert wird, was den Eindruck erweckt man hätte die Zukunft vorhergesehen.

Tatsache ist, dass man die Zukunft nicht vorhersehen kann.

Antwort
von Karl37, 9

Ist der Gegenpart von Jemais-vu

Déjà-vu beschreibt bereits Gothe in seinem Werk "Dichtung und Wahrheit", ein bisher unerforschtes Phänomen, welches man mit der Gabe von hallozinatogenen Stoffen initiieren kann.

Antwort
von Fairy21, 46

Es ist das Gefühl eine bestimmte Situation schon mal erlebt zu haben. 

Wirklich geklärt ist dieses Phänomen nicht. 

Antwort
von henzy71, 37

Fiel dir das Wort "Gehirn" nicht ein, oder warum bedienst du dich hier plötzlich der Englischen Sprache (und schreibst es dann wohl groß)? Und warum unterstellst du uns, dass wir unter Halluzinationen leiden? Und warum setzt du "könnte" in Anführungsstriche?

Wenn du hier https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A9j%C3%A0-vu lesen würdest, dann würdest du lesen, dass eine Täuschung ist und damit nicht echt.

Gruß

Henzy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community