Frage von FirebirdExtra, 58

Was ist ein DDOS? Und hat das was mit hacken zutun?

Antwort
von Quickcast, 32

DDOS hat was mit hacken zu tun ja, damit überlastet man ein bestimmtes Ziel zum Beispiel PSN Server mit sehr vielen Anfragen bzw Datenpaketen, das ist möglich durch sogenannte Botnetze, die die Hacker zustande bringen können.
Ein Botnetz sind viele PCs die diese Anfragen zu diesem Ziel schicken, um es zu überlasten.
Davon kann so ziemlich jeder PC betroffen sein, da sich die DDOS Software über einen Trojaner installieren kann.
Zu dem Zeitpunkt wo die meisten Infizierten Geräte online sind, kann die Attacke beginnen.

Kommentar von phphilipp ,

In Grunde genommen hat es schon was mit Hacken zu tun, aber was die meisten Leute machen ist einfach ein Programm verwenden welches nur die IP benötigt alles andere macht es von alleine. Sowas kann man nicht als Hacken bezeichnen.

Kommentar von Quickcast ,

Ja bloß mit einem einzigen PC kommt man dort nicht weit, da die Bandbreite nicht reicht, die Variante mit dem Botnetz ist effektiver und wird genutzt deshalb fällt das unter hacken.

Antwort
von MarcelDavis321, 29

DDOS ist wenn du von mehreren Computern dauerhaft anfragen auf einen Computer sendest, und der nicht mehr mit dem Antworten hinterher kommt. Somit kann er "normale" Anfragen, zb den Aufruf einer Webseite nicht mehr beantworten und ist quasi unerreichbar. Mit "hacken" hat das eigentlich nichts zutuhn, da man keine Daten oä abgreift, sondern lediglich einen Computer von der Aussenwelt abschneidet.

Antwort
von phphilipp, 31

Kurz gesagt wenn dich jemand DDoSt wird dein Router mit "Paketen" überlastet was dazu führt dass du keine Verbindung zum Internet hast.

Antwort
von Majestro901, 19

Steht alles im Internet aber egal. Denial Distribution of Service ist eine Attacke die von mehreren Rechnern / Bots ausgeht um einen Dienst / Service nicht mehr verfügbar zu machen indem Unmengen von Anfragen an das jeweilige Opfer gesendet werden. Das kann unter Umständen zum Crash des betroffen Rechners führen. Hacking ist es aber trotzdem nicht. Es wird keine Sicherheitslücke direkt ausgenutzt.

Antwort
von XBlueKilla2004X, 14

Massive Datenpakete an Server schicken damit sie überlastet werden.
Die Datenpakete werden von Botnetzwerken also einem Netzwerk aus vielen infizierten PCs auf einmal geschickt.
Das hacken besteht darin, die Sicherheitsbarrieren die ein limit an Daten zulassen, auszutricksen.

Antwort
von precursor, 14

Das habe ich gefunden -->

Antwort
von CCTomboI, 17

Distributed Denial of Service

Server oder Netzwerke werden so stark angefragt dass sie die Last nicht tragen können und abstürzen, das ganze

absichtlich

um dem besitzer zu schaden.

Anonymous Aktivisten ddosen gerne mal rechte Seiten oder politisch unkorrekte Seiten, auch vom IS etc

Antwort
von LeFonque, 20

Distributed denial if Service. Mit hacken hat das nichts zu tun, ist einfach ein Angriff bei dem ein Server so lange Bombardiert wird, bis er die Anfragen nicht mehr verarbeiten kann.

Antwort
von darter90, 18

Bei einer DDOS-Attacke werden soviele Anfragen an einen Server gestellt die dieser unmöglich bearbeiten kann und somit zusammenbricht.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten