Frage von nousern4me, 47

Was ist ein berufliches Gymnasium genau?

Hi! Zuerst war mein Plan auf die Fachoberschule Technik, mit dem Schwerpunkt Gestaltung zu gehen. Allerdings habe ich mitbekommen dass diese Schule aber eher für nähen usw. ist. Also werde ich nun einen Probetag auf einem Beruflichen Gymnasium mit dem Schwerpunkt Gestaltungs und Medientechnik machen. Könnte mir jemand erklären was genau ein Berufliches Gymnasium ist? Außerdem hat man ja nach der Fachoberschule, eine Fachhochschulreife (tut mir Leid wenn ich die beiden Begriffe vertausche). Was für eine Reife hat man nach Abschluss des Beruflichen Gymnasiums? Danke schonmal :)

(Falls es wichtig ist, lebe in Niedersachsen)

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium, 25

Ein berufliches Gymnasium ist eine normale gymnasiale Oberstufe mit einigen beruflichen Pflichtfächern, die allerding stets an einer beruflichen Schule angesiedelt ist.

Meiner Meinung nach ist das kompletter Nonsens ! Man könnte genauso gut die beruflichen Fächer an jedem Gymi als GK und LK wahlweise anbieten. Dann müssten die Fachlehrer der beruflichen Fächer eben mal ihren Allerwertesten bewegen. Dafür muss man nicht gleich das ganze Gymnasium an die Berufschule verlagern. In Bayern gibt es so einen Unsinn auch erst gar nicht !

Die Berufsschulen sollen sich ums duale System und ihre gottverdammten Fachschulen kümmern und sich aus dem Abitur ganz raushalten !

Antwort
von Rebellion2016, 31

Nach dem Beruflichen Gymnasium besitzt man das Abitur mitdem du an einer Uni studieren kannst mit einer Fachhochschulreife kann man nur auf einer Fachhochschule studieren. Was ein berufliches Gymnasium isz ist ganz einfach erklärt. Du hast normalerweise ein Profilfach das du zwischen 6-8 std. pro woche hast. dort schreibt man auch meist 6 Klassenarbeiten. Du hast kein eigenes Klassenzimmer und musst meist nach jeder doppelstunde das klassenzimmer wechseln und hast dadurch kaum pause. Die Lehrer gehen auch ein viel höheres und schwereres Tempo wie auf z.B. der Realschule also nicht auf die leichte schulter nehmen. Die Lehrer sagen auch das man jetzt alt genug ist um selbst verantwortung zu nehmen das heisst es werden keine Hausis mehr kontrolliert wer sie macht hat sie und wer nicht halt nicht. Außerdem gibt es viel mehr verschiedene Möglichkeiten wie bio oder physik oder englisch 2 oder 4 std. aber genaueres sagen kann ich nicht weil es ist von schule zu schule anders. ich hoffe ich konnte dir helfen. LG

Antwort
von dreamerdk, 30

nach dem Abschluss des beruflichen Gymnasiums hast du die "allgemeine Hochschulreife", also exakt den selben Abschluss wie nach einem normalen Gymnasium, nur dass du schon auf einen beruflichen Schwerpunkt vorbereitet wirst. Du musst also in der Qualifikationsphase einen der 2 Leistungskurse in deinem Schwerpunktfach belegen 

Antwort
von Barolo88, 28

ein Berufliches Gymnasium ist berufsorientiert und fokussierter in seinen Fächern, anders als das Allgemeinbildende Gymnasium,   der Abschluss ist aber auch das Abitur

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community