Frage von Fee015, 336

Was ist ein Befreiungskärtchen von der Krankenkasse?

Ich muss bald ins Krankenhaus und auf dem Zettel steht unter anderem, dass ich ein Befreiungskärtchen meiner Krankenkasse mitbringen soll. Was ist das und brauche ich das? Sonst würde ich mich mit meiner Krankenkasse in Verbindung setzen und dort fragen. Aber vielleicht kann mir ja jemand helfen?

Expertenantwort
von RHWWW, Community-Experte für Krankenkasse, 302

Hallo,

ab 18 müssen alle stationären Patienten im Krankenhaus 10 Euro pro Tag Zuzahlung leisten.

Auf die Zuzahlung darf das Krankenhaus nur verzichten, wenn man eine eine Zuzahlungsbefreiungskarte vorlegt. Diese erhält man von der Krankenkasse, wenn man bereits 1 oder 2% des Jahresbruttoeinkommens an Zuzahlungen geleistet hat. Wenn man über die Eltern versichert ist und dort auch wohnt, werden auch die Zuzahlungen und die Einnahmen der Eltern berücksichtigt.

Grundlage: § 62 SGB V

Gruß

RHW

Antwort
von Wummel1975, 271

Das Kärtchen bekommst Du wenn die Zuzahlungsgrenze erreicht wird. Diese richtet sich prozentual an Deinem Einkommen aus. 2%. 1% bei chronischer Krankheit.

Antwort
von Fee015, 248

Ok. Also rufe ich morgen am besten meine Krankenkasse an und frage nach.

Kommentar von Wummel1975 ,

Genau.Die können Dir einen Befreiungsantrag zusenden, Dir Deine "Schmerzgrenze" ausrechnen und Dir dann bei Bedarf eins zusenden. Dauert alles ein paar Tage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community