Frage von Pfannekuchen 20.03.2010

Was ist ein Bankeinzug?

  • Antwort von pierrot 20.03.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das ist eine schriftliche Erlaubnis für ein Unternehmen,einmalig oder wiederholbar einen bestimmten Betrag von deinem Bankkonto einziehen zu dürfen!

  • Antwort von AnnikaK74 20.03.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    z.B. wenn du der GEZ die Genehmigung erteilst, die Gebühren von deinem Konto einzuziehen. Dann entstehen dir keine Bankgebühren. Das versteht man unter Bankeinzug.

  • Antwort von biguns 20.03.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    auch als lastschrift bekannt. beispiel: du meldest einen telefonanschluss an und erlaubst z.b. O2, das geld von deinem konto einzuziehen. lastschriften kann man übrigens zurückbuchen, überweisungen nicht

  • Antwort von Antiker91 20.03.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das ist, wenn jemand (bzw. eine Firma) von deinem Konto etwas abbucht, ohne dass du es vorher überweisen musst.

  • Antwort von DerHans 20.03.2010

    Du kannst der Bank mitteilen, dass ein Lieferant berechtigt ist, seine Forderung von deinem Konto einzuziehen. Die Bank muss in dem Fall nicht jedes Mal überprüfen, ob der Abzug berechtigt ist. Bis zu einem Betrag von 100 € wird sie das Geld einfach abbuchen. Du kannst es dann innerhalb 6 Wochen zurück rufen, wenn es unberechtigt war. Kann aber auch Geld kosten, da die Banker auch nicht umsonst arbeiten.

  • Antwort von PinkiStar 20.03.2010

    Das heißt das Du jemanden erlaubst Geld von deinem Konto ab zuheben, z.B. Handy rechnung, so musst Du das nich jeden Monat überweisen, da der betrag ja nich immer der selbe ist!

  • Antwort von Haegar1 20.03.2010

    Ist im Prinzip ganz einfach. Beim Bankeinzug ermächtigst Du jemand anderen, einen bestimmten Betrag einmalig oder dauerhaft von Deinem Konto abzubuchen. Kann man auch Lastschriftverfahren nennen.

    Beispiel: Versicherung, Finanzamt.

  • Antwort von Haegar1 20.03.2010

    Ist im Prinzip ganz einfach. Beim Bankeinzug ermächtigst Du jemand anderen, einen bestimmten Betrag einmalig oder dauerhaft von Deinem Konto abzubuchen. Kann man auch Lastschriftverfahren nennen.

    Beispiel: Versicherung, Finanzamt.

  • Antwort von HHSthp 20.03.2010

    Lastschriftverfahren.....

    Du erteilst einem "Verkäufer" die Erlaubnis, die Rechnung von deinem Girokonto abzubuchen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!