Was ist ein Außenseiter der Gesellschaft?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, der intelligente Mensch wäre in einer dummen gesellschaft ein Außenseiter. Das ist oft von Gesselschaft zu gesellschaft unterschiedlich. So ist ein Farbiger oft in einer weißen Umgebung ein Außernseiter. Weil er für sie etwas neues darstellt. Das ist nicht rassistisch gemeint, aber es leigt in der Natur des Mneschne, anderartige ersteinmal kritisch zu betrachten.

Ein weiteres Beispiel wäre auch Bettler, Drogenabhängige und Alkoholiker. Sie werden auch zu Außenseitern, weil sie den Maßstab der Gesellschaft nicht erfüllen, so leidet das Arbeitsverhalten und auch das soziale Umfeld unter ihrer andersartigkeit.

Das klingt ziemlich diskriminierend, aber jede Gesellschaft sieht es anders und man muss für sich selbst entscheiden, wie man die Dinge sieht. Mit der Gesellschaft oder anders. Was dich dann wiederum zum Außenseiter macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lorenziano
31.05.2016, 19:33

danke für die gute erklärung

0

Hallo lorenziano,

gutgekleidete Menschen in einer Fußgängerpassage/im Straßencafe, der Gegensatz dazu ein Obdachloser mit seinem wenigen Hab und Gut.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lorenziano
31.05.2016, 19:32

also ist mein Beispiel auch richtig?

1
Kommentar von Tigerkater
03.06.2016, 17:40

Bist Du sicher, dass gut gekleidete Menschen im Gegensatz zu einem Bettler die Außenseiter der Gesellschaft  sind ??

1

In erster Linie ist der jenige ein Außenseiter der mit der Gesellschaft wenig interagiert und kommuniziert. Das kann z.B. an einer sozialen Phobie liegen.

Desweiteren gilt in der jeweiligen Gesellschaft eine gewisse Norm die eingehalten wird. Liegt man unter den Erwartungen der Gesellschaft, gilt man als Außenseiter.

So gibt es viele Normen für das Aussehen wie z.B. gepflegtes Äußeres, zeitgemäße Kleidung, Nackt sollte man nicht rumlaufen, weiße Zähne, gebräunte Haut. Für den sozialen Status: einen Beruf nachgehen, einen Schulabschluss haben, sich vernüftig artikulieren können, die Landessprache beherrschen, niemanden töten oder beklauen etc.

Es gibt Attribute, die schon immer gefordert wurden wie z.B. Schönheit, Erfolg und Reichtum. Von Kultur zur Kultur kann der Charakter variieren. In einem Kulturkreis muss man kräftig, stark und aggressiv sein und in einem anderen zuvorkommend, höflich und eloquent.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemand der gegen den Strom der Mengen Folgt, z.b jemand der sich nicht in die modescene immer anpasst nach trend und stattdesen er selbst entscheidet was für ihn mode ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://soziologieblog.hypotheses.org/5840

Aussenseiter werden von der Allgemeinheit gemacht. Ich war einmal ein Aussenseiter in einer bestimmten Umgebung, weil ich eine liberale und tolerante Einstellung hatte. Bei bestimmten politischen Parteimitgliedern wäre ich Aussenseiter, weil ich gerne in der Provence Cabriolet fahre, hübsche Frauen in italienischen Designerklamotten mag, ich weltgewandte smarte Menschen bewundere, die französische Lebensart liebe, mich für leichte japanische Küche begeistern kann und tumpe Teutschtümelei zum Erbrechen finde. Ratet mal, bei was für einer Partei ich Aussenseiter wäre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ungebildete Menschen können intelligent sein. Nicht jeder Mensch hat Zugang zu einer Schule oder zu einer Ausbildung. Denke mal an die Entwicklungsländer.

Außenseiter sind Menschen, die von der Norm abweichen. Das schwarze Schaf ist beispielsweise ein Außenseiter, also eine Ausnahmeerscheinung, in einer Schafsherde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lorenziano
31.05.2016, 19:37

ok ,dann war mein beispiel ungenau. Was ich meine: Ist ein mega intelligenter Mensch in einer Gesellschaft ,die nur aus UNINTELLIGENTEN (hab es mit ungebildet vertauscht) ein Außenseiter? schon oder?

0
Kommentar von lorenziano
31.05.2016, 19:38

die nur aus unintelligenten besteht*

0

Zum Beispiel. Oder alle haben das neue Handy, außer einer, der ist dann ein Außenseiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lorenziano
31.05.2016, 19:27

war mein Beispiel dann auch richtig?

0
Kommentar von lorenziano
31.05.2016, 19:30

cool danke darauf hab ich gewartet

0

Eine Gesellschaft definiert sich selbst, z.B. eine Gesellschaft der Dummen. Jeder, der nicht diese Eigenschaft besitzt ist ein Außenseiter. Die Gesellschaft der Herrenmenschen : groß und blond. Ein Schwarzhaariger ist Außenseiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Außenseiter der Gesellschaft muß nicht unbedingt dumm sein, kann auch das Gegenteil vorstellen.

Diese Menschen handeln + denken oft anders wie unsere "normale"

Gesellschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur am Rande: Verwechsele nicht Bildung mit Intelligenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lorenziano
31.05.2016, 19:42

jap.hab mich bei mignon schon fuer den Fehler entschuldigt

0

Was möchtest Du wissen?