Was ist eigentlich real?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese Sache mit dem "nur 10% unseres Gehirn benutzen" stimmt nicht. Wurde meines Wissens nach sogar schon nachgewiesen. Überhaupt; warum sollte die Natur so etwas machen ? Das wäre ja so, als wenn man einer Maus, trotz ihres geringen Gewichtes, Beine wie die eines Stieres schenken würde.

Das mit den Realitäten ist so eine Sache... Ich denke, dass unser Gehirn uns aus bestimmten Gründen da etwas vorspielt. Träume fühlen sich auch oft 100% real an. Das mit der zweiten Realität finde ich ebenfalls fragwürdig. Gerade weil es so wenige Menschen gibt, die das sehen, was du hier beschrieben hast, glaube ich eher, dass diese Minderheit Spezielle Störungen hat.

Ich möchte damit nicht sagen, dass alle Menschen, welche Erfahrungen mit außergewöhnlichen oder unerklärbaren Dingen gemacht haben, gestört sind.     Ich bin nur der Meinung, dass das Gehirn so komplex und bis jetzt noch zu unerforscht ist, um sagen zu können, dass es 100% eine andere, tatsächlich existierende Realität ist. Außerdem finde ich, dass es viel mehr Neurologische als "tatsächliche" Gründe gibt, warum Menschen so etwas sehen. Unser Gehirn kann unberechenbar sein.

Interessante Frage die du da gestellt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxblumenkindxx
06.11.2016, 21:13

Gleichfalls interessanter Gedanke übrigens. Ich denke einfach, das viel zu wenig hinterfragt wird und damit meine ich nicht nur brzüglich auf meine Frage sondern im allgemeinen was zum Beispiel in der Gesellschaft passiert und so :)

0

Natürlich gibt es Dinge, die wir nicht sehen können, zumindest nicht ohne Hilfsmittel z.B. Elektronen, die kann man, soweit ich weiß nur indirekt beobachten.

Und natürlich gibt es auch Dinge, die wir uns nicht erklären können, z.B. wie Schildkröten über 1000km Entfernung den Strand wiederfinden, an dem sie geschlüpft sind.

Gibt es mehrere Realitäten. Nein das ist ein intrinsischer Widerspruch. Alles was es gibt, gehört zu der einen Realität, die es gibt. Also selbst so spannende Überlegungen wie Parallel-Universen wären trotzdem Bestandteil dieser einen Realität.

Spannender sind m.E. andere Fragen: z.B. Was gehört eigentlich alles zur Realität? Oder wie verhalten sich Realität und Wirklichkeit zueinander; ist es dasselbe oder macht es Sinn das zu unterscheiden?

Und zu dem 10%-Ding; das ist ein Mythos der Popkultur. https://de.wikipedia.org/wiki/Zehn-Prozent-Mythos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nur unsere Realität und es gibt kein Mensch der Mehr Prozent seines Gehirns benutzen kann da es Evolutionär unmöglich sei, es wurde von der Natur nie geschafft von den Männern Brustwarzen zu entfernen aber sein Bewusstsein zu erweitern klingt schon lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxblumenkindxx
06.11.2016, 20:47

Ja schon aber es gibt einige Menschen die glauben es gibt mehr als, das was man sehen kann wenn du verstehst was du meinst. Ich selber bin auch eher jemand der so denkt, aber ich kenne eben viele die anders denken und versuche es irgendwie zu verstehen warum sie so denken. Aber wissen tun wir es ja nicht schließlich gibt es Dinge die passieren oder existieren aber man nicht erklären kann oder so

0
Kommentar von Renelos11
06.11.2016, 20:53

das Gehirn wär dazu nicht fähig es ist nicht mal fähig bei Virtuelle Realität zu unterscheiden ob man selber läuft oder die Figuren. Menschen die behaupten mehr zu sehen haben meisten religiöse oder abergläubische Hintergründe

0

Für mich ist Real was du es für möglich hälst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles kann real oder irreal sein hängt ab wie du es dir vorstellst es kann sein das die Welt nur von uns erdacht
Ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nur eine Realität und das ist die Natur. Wenn man die nicht akzeptieren kann weil die grausam ist und man zu einem weichei erzogen wurde dann kann es passieren dass man selbst oder andere für einen eine schein-realität aufbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung