Frage von Hiordis, 43

Was ist eigentlich der Vorteil von Laubbläsern?

Hallo Community!

Ich sehe es immer öfter, gerade direkt vor meinem Fenster, dass Menschen anstelle von Besen und Rechen Laubbläser verwenden. Besonders die Stadtreinigung bedient sich dieser Dinger zunehmend und selbst bei kleinsten Mengen an Laub.

Diese Dinger sind einfach nur laut, in der Anschaffung teurer als althergebrachtes Gerät, in der Verwendung sowieso, und wenn ich mir das Tempo so ansehe, in dem die Blätter von A nach B gepustet werden, dann kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass es damit schneller geht als vorher. Aber irgendeinen Grund muss es ja haben, dass die Gemeinde diese Kosten für Anschaffung und Nutzung der Laubbläser auf sich nimmt.

Warum nehmen diese Dinger zusehends den Platz "manueller" Gerätschaften ein?

Antwort
von apophis, 11

Einerseits kommt man mit einem Laubbläser einfacher an alle möglichen Stellen ran, was mit Harke oder Besen nicht so einfach geht. So muss man das Laub nicht unter Autos oder anderem mühseelig hervorkratzen, sondern kann es gemütlich rauspusten.

Andererseits ist es auch bequemlicher für den Benutzer. An der einen Stelle sind es vielleicht nur ein paar Blätter, aber der Arbeiter läuft den ganzen Tag damit herum. Da ist ein Laubbläser weitaus angenehmer, als ein Besen.

Weiterhin ist ein Laubbläser auch "sauberer". nicht Umwelttechnisch, sondern von der Trennung. Vorallem in der Stadt hat man generell mehr Flächen mit Steinböden als Grünflächen.
Und auf Stein kannst Du mit einer Harke ewig harken und erwischt doch nicht alle Blätter. Mit einem Besen wiederum nimmst Du nicht nur die Blätter, sondern auch den ganzen Dreck und Erde mit. Dieser hängt dann im Laubhaufen, wodurch ein Dreckhaufen entstehen kann.
Das wiederum kann problematisch bei der Entsorgung des Laubs sein.

Antwort
von Spezialwidde, 32

Wenn du bloß große ebene Flächen hast bist du mit Besen und Rechen natürlich gut bedient. Aber mit dem Gebläse bekommt man das Laub besser aus Ecken und Winkeln und kann es auch unter parkenden Autos herausblasen.


Kommentar von Hiordis ,

Also ich habe die bisher nur ein einziges Mal an einem anderen Ort als einer ebenen Fläche gesehen, und das war zu einem Zeitpunkt, zu dem es meines Erachtens noch schneller gegangen wäre, die Blätter mit der Hand aufzulesen. Der Einsatz dieser Dinger ist aus meiner Sicht in den meisten Fällen auf mehreren Ebenen absolut unnötig, ich versteh' das einfach nicht. Auf dem Weg vor meinem Fenster stehen beispielsweise gar keine Autos, das ist einfach nur ein breiter, glatter Weg. Und über den Rasen daneben gehen sie, wenn ich das richtig sehe, direkt mit einem Fahrzeug, um das Laub zu beseitigen...

Kommentar von Spezialwidde ,

Sei doch froh dass man die Blätter überhaupt wegmacht, hier auf dem Dorf muss man die Straße selber sauberhalten. Und ja, dazu nehme ich auch einen Laubbläser, damit geht es definitiv schneller ;-)

Kommentar von Hiordis ,

Meine Eltern wohnen auf dem Dorf, da brummt auch ständig entweder so ein Ding oder alle paar Tage ein riesiger Rasenmäher über den Friedhof. Ich warte auf einen Fön für den Schnee im Winter, das kommt sicher auch bald.

Kommentar von Spezialwidde ,

Dann schlage ich vor du bringst den Arbeitern bzw dem Reinigungsbetrieb deine Methoden nahe. Sollten sie sich als kostenspanend, praktikabel und wirtschaftlich erweisen wird das dann sicherlich so gemacht. Solche Sprüche kommen sonst meist von Leuten die sich vom Lärm genervt fühlen (was ich ja durchaus nachvollziehen kann) aber noch nie wirklich solche Arbeiten verrichten mussten, dann wüssten sie nämlich wie das ist wenn man das tage und wochenlang machen muss.

Kommentar von Hiordis ,

Ich weiß schon, dass das ziemlich anstrengend werden kann. Ich merk's ja schon, wenn ich nur das Laub ums Haus meiner Eltern herum weg fegen soll. Mir geht's aber abgesehen vom Lärm auch sehr um die Umweltverschmutzung, den Ressourcenverbrauch und die damit verbundenen Kosten. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es das rechtfertigt.

Antwort
von DjangoFrauchen, 30

Reine Bequemlichkeit, es kostet nicht so viel Kraft.

Kommentar von Hiordis ,

Gut, das wäre die Erklärung dafür, dass die Arbeiter die Dinger lieber verwenden. Aber ich als Vorgesetzter würde diese doch unverhältnismäßigen Kosten nicht auf mich nehmen, nur weil die Leute, die ich bezahle, damit sie Dinge tun wie Laub rechen, keine Lust auf die Armbewegungen haben.

Kommentar von DjangoFrauchen ,

Naja, vielleicht sind durch den Einsatz der Dinger die Krankmeldungen weniger geworden...

Kommentar von apophis ,

Du musst bedenken, dass diese Leute für die Stadtverwaltung arbeiten, nicht für ein gewinnorientiertes Unternehmen.

Unter dem Aspekt der Ergonomie und der Arbeitsbedingungen lässt sich sowas relativ schnell genehmigen.

Kommentar von Hiordis ,

Klar, gewinnorientiert sind die nicht. Trotzdem müssen die Kosten von irgendwem getragen werden, Laubbläser wachsen ja nicht auf Bäumen und liegen dann einfach fertig betankt zwischen den Blättern auf dem Boden.

Antwort
von conelke, 28

Geht halt alles ein wenig schneller.

Antwort
von schoschi06, 10

Feg mal 10000m2 mit dem Rechen oder Besen Pro Tg. x 4Mon. dann bist du auch für Laubbläser !!

Antwort
von Maxim91, 18

Der Vorteil von Laubbläsern ist, vorallem wenn man Raucher ist - das man keine Großen gesunden gut durchbluteten Lungenflügel braucht - da entsprechend die Technik für einen das Laub wegbläst - außer du willst dem Laub einen blasen - das fällt dann wieder unter eine andere Kategorie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten